Herzogin Meghan liest Kindern in Harlem aus ihrem Buch vor

Herzogin Meghan und Prinz Harry während ihres Aufenthalts in New York. (wue/spot)
Herzogin Meghan und Prinz Harry während ihres Aufenthalts in New York. (wue/spot)

imago images/ZUMA Wire

24.09.2021 19:52 Uhr

Harry und Meghan haben am Freitag Schülerinnen und Schülern in Harlem einen Besuch abgestattet. Die Herzogin las den Kindern aus ihrem Buch "Unsere Bank" vor.

Während ihres Aufenthalts in New York City haben Herzogin Meghan (40) und Prinz Harry (37) am 24. September einer Schule im Bezirk Harlem einen Besuch abgestattet. Meghan las Schülerinnen und Schülern aus der zweiten Klasse aus ihrem Buch „The Bench“ vor, wie das US-Magazin „People“ berichtet.

„Ich habe dies geschrieben, als wir gerade unseren kleinen Jungen bekommen hatten. Und ich habe es noch keinen anderen Kindern als euch vorgelesen“, habe Meghan den Kids erzählt. Auf bei Twitter veröffentlichten Fotos ist zu sehen, dass Harry sich zu den Kindern setzte. Andere Aufnahmen zeigen, wie der Prinz und die Herzogin die Schülerinnen und Schüler innig umarmen. In einem kurzen Clip ist zudem zu sehen, wie Meghan und Harry mit den Zweitklässlern für ein Klassenfoto posieren.

Kinderbuch erscheint im November in Deutschland

In Deutschland ist „Unsere Bank“ noch nicht erschienen. Das Kinderbuch soll am 9. November in deutschsprachiger Fassung veröffentlicht werden. Die Sussexes sind seit Mai 2018 verheiratet. Ein Jahr später kam ihr Sohn Archie zur Welt. Im Juni 2021 wurde das zweite gemeinsame Kind, die kleine Lilibet, geboren.

Harry und Meghan besuchten während ihres Aufenthalts in New York zuvor unter anderem Ground Zero und erwiesen den Opfern des Terroranschlags vom 11. September 2001 ihre Ehre. Auf dem weiteren Reiseplan steht ein Besuch des „Global Citizen Live“-Konzerts im Central Park am Samstag.