Mittwoch, 18. Mai 2011 14:04 Uhr

Herzzerreißend komisch: Die „Herzensbrecher“ kommen ins Kino

Berlin. Am 7. Juli 2011 startet in den deutschen Kinos der kanadische Film ‚Herzensbrecher‘ (Les amours imaginaires). Mit 19 Jahren drehte Xavier Dolan sein weltweit gefeiertes Debüt ‚I Killed My Mother‘. Und nur ein Jahr später verführt er uns mit ‚Herzensbrecher‘ – ein komödiantisches Doppelporträt des Verliebtseins in die Liebe, frech und stilbewusst, kommentiert von Statements gebrochener Herzen – ein selbstironischer Leckerbissen und zum Niederknien schön!

Hauptdarsteller Damon Smith (Foto unten) sagte dazu gegenüber ‚Filmmaker‘: „Es geht um Erfindung und Einbildung, oberflächliche Visionen und ja – um Farben und Handtaschen von Chanel und Marshmallows. Das ist Absicht. Dies ist eine Geschichte über eingebildete Liebe, darüber, wie wir uns in diesem Alter mehr an Vorstellungen und Ideen als an Personen berauschen.

Und darum geht’s: Francis und Mary sind beste Freunde. Bis ihnen Nick begegnet, ein junger Mann und überirdisch schön. Beide verfallen seinem Locken und tun alles, um ihm zu gefallen. Er lässt sie niederknien … und spielt mit ihrer Sehnsucht. Die Freunde lächeln säuerlich – und versuchen, sich heimlich auszustechen. Nick nimmt ihre Geschenke mit Handkuss – und bleibt hübsch ungerührt. Nichts gegen eine Nacht zu dritt in einem Bett. Nur geschieht dabei: wenig. Wird der Ausflug des Trios aufs Land die Entscheidung bringen?

Fotos: Koolfilm

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren