Donnerstag, 25. November 2010 15:48 Uhr

Hier erklären Monrose ihre Trennungsgründe

München/Hamburg/Köln/Düsseldorf. Im Rahmen einer Pressekonferenz in Düsseldorf gaben Monrose heute ihre Trennung bekannt, nicht ohne aber die Werbetrommel für ihre letzte Single zu rühren, Nach vier Jahren möchten Bahar Kizil (22), Mandy Capristo (20) und Senna Guemmour (30) nun eigene Wege gehen.

Ein Blick zurück: Am 1. Dezember 2006 erscheint ihre Debüt-Single „Shame“ und nach weiteren acht Tagen, das Album „Temptation“. Sowohl Single als auch Album schaffen jeweils auf Anhieb den Sprung von 0 auf 1 in die deutschen, österreichischen und schweizer Charts und halten über Wochen die Spitzen-plätze besetzt. Im Laufe der Jahre veröffentlichen die zweifachen COMET-Preisträgerinnen vier Erfolgsalben, elf Singles (darunter „Hot Summer“ und „Strictly Physical“), No. 1-Hits, vier Mal Platin, fünf Mal Gold und ein Mal Triple Gold.

Bahar, Mandy und Senna avancieren nach ihren ersten Erfolgen rasch zu Deutschlands Girlgroup No. 1 und sind für viele Fans, das Integrationsbeispiel schlechthin. Mit jeder Veröffentlichung beweisen die Marokkanerin Senna, die Halbitalienerin Mandy sowie die Deutschtürkin Bahar, wie nachhaltig Erfolg und Qualität von Monrose sind.

Dabei bleiben sie immer authentisch und Sprachrohr ihrer Fans.

Monrose zur Trennung:
Bahar: „Vier wunderschöne Jahre, vier tolle Alben, die besten Fans. Es war eine unglaubliche Zeit. Wir alle werden Monrose weiter in unseren Herzen tragen. Doch jetzt ist für jede von uns der Punkt gekommen, sich ganz persönlich noch einmal zu verwirklichen. Ich gehe mit einem lachenden aber auch mit einem weinenden Auge. Ich werde Monrose, die Zeit und unsere Fans sehr vermissen.“

Mandy: „Dank unseres einzigartigen Teams und den treuesten und liebsten Fans, durfte ich vier wundervolle Jahre mit meinen Mädels verbringen. In den Jahren mit Monrose bin ich gereift und erwachsen geworden. Dankbar blicke ich zurück, auf eine Zeit, die ich nie vergessen werde und auf die ich wahnsinnig stolz bin. Danke Senna, danke Bahar, dass wir so viele schöne Momente miteinander teilen durften!“

Senna: „Wir hatten eine wunderbare Zeit als Monrose. Wir haben einen super spannenden Prozess durchlaufen und sind gemeinsam gewachsen. Es gibt Momente, die vergisst du nie – zum Beispiel als uns der Comet verliehen wurde. Aber auch die leisen Augenblicke werde ich immer in meinem Herzen tragen – wenn wir die Menschen besucht haben, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen – das waren auch sehr bewegende Momente. Die Nähe zu unseren Fans hat jedenfalls immer im Mittelpunkt unserer Arbeit gestanden.“

Bahar, Mandy und Sennas Tränen werden schnell trocknen. Ihre gemeinsame Zeit bei Monrose werden sie laut eigenen Aussagen „nie vergessen“. Doch nun gilt es nach vorne zu schauen, denn alle Drei haben aufregende und aussichtsreiche Zukunftspläne:

Mandy: „Man wird mich definitiv wieder auf der Bühne sehen. Die Arbeit an meinem Soloalbum beginnt in ganz naher Zukunft. Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe und werde all meine Kreativität, Liebe und Energie in die neuen Songs legen.“

Bahar: „Klar wird man von mir hören. Ich bin in sehr aussichtsreichen Verhandlungen. Details darf ich allerdings noch nicht preisgeben. Soviel sei jedoch verraten, ich werde auch außerhalb Deutschlands performen.“

Senna: „Ich sage nur so viel: Ich werde meine Kunst weiterleben. Ich stehe zur Zeit im Studio und werde in vielerlei Hinsicht dem Fernsehzuschauer erhalten bleiben. Ich fühle mich als Entertainerin und als solche wird man mich bald wiedersehen – und hören! Ich bin noch lange nicht satt.“

Am 11. Juni 2010 veröffentlichten Monrose mit ihr letztes Album. Auf „Ladylike“ zeigen sie sich dabei deutlich erwachsener und mit gereiftem Sound: Gefühlvolle Balladen, kraftvolle Uptempo-Nummern und soulige Midtempo-Songs bestimmen das Album. Die Singleauskopplungen „Like A Lady“ und „This Is Me“, haben genau den Groove und sind exakt die Art von Ohrwurm, der ihre Fans auf die Tanzflächen der Republik treibt.

Am 3. Dezember 2010 erscheint schließlich mit „Breathe You In“ die dritte Singleauskopplung des aktuellen Albums. Der gefühlvolle Song hat alles, um an die Erfolge von emotionalen Balladen wie „Shame“, „Even Heaven Cries“ oder „What You Don’t Know“ anzuknüpfen.

An dieser Stelle möchten sich Monrose auch noch einmal ausdrücklich und herzlichst für die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren bedanken.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren