Mittwoch, 11. Mai 2011 10:45 Uhr

Hilary Swank wurde von Radiomoderatorin beleidigt

Los Angeles. Das tat weh: Hilary Swank (36) wurde als „nicht hübsch“ bezeichnet. Die Schauspielerin (‚Insomnia – Schlaflos‘) hat in ihrer Karriere bereits zwei Oscars gewonnen – einen für ihre Rolle als Brandon Teena in ‚Boys Don’t Cry‘ und den anderen für ihre Darstellung der Boxerin Maggie Fitzgerald in ‚Million Dollar Baby‘. Trotz ihres unbestrittenen Talents wurde die Aktrice nun in einem Interview mit einer Radiomoderatorin als „nicht das hübsche Mädchen“ betitelt.

Während eines Interviews auf ‚KCRW‘ musste der Hollywoodstar gestern die brutal ehrliche Attacke von Moderatorin Kim Masters einstecken. Die Leinwandheldin erklärte gerade, dass alternde Schauspielerinnen in Hollywood noch immer großartige Rollen ergattern können, und führte Filmlegende Meryl Streep als Beispiel an. Darauf folgte jedoch ein eher geschmackloses Kommentar der Moderatorin.

„Aber sie ist die Ausnahme sie ist nicht wie das hübsche Mädchen und Sie sind es auch nicht“, urteilte Masters hart über Streep und Swank.
Die Bemerkung traf Swank überraschend. Sie antwortete scherzhaft, bevor sie im weiteren Verlauf mit der Radiodame übereinstimmte: „Hey, was versuchen Sie zu sagen?“, scherzte die Brünette, bevor sie erklärte, dass sie „den fraglichen Punkt vollkommen verstehe“.
Hilary Swank war zuletzt im Thriller ‚The Resident‘ zu sehen, der in diesem Jahr in die Kinos kam. (Cover)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren