Samstag, 12. Juni 2010 14:09 Uhr

Holly Madison besprüht alles, was ihr zwischen die Finger kommt

Los Angeles. Ex-Playmate Holly Madison (30) will unter keinen Umständen mit Bakterie in Berührung kommen und hat immer ein Desinfektionsspray bei sich. Das ehemalige ‚Playboy‘-Model ist geradezu besessen von Hygiene und einem gesunden Lebensstil und scheinbar nicht bereit, damit mal einen Abend Pause zu machen. So geschehen beim Charity-Event ‚Bowl for the Fight‘ in Las Vegas, auf dem Geld für die Krebsforschung gesammelt wurde: Holly Madison bespritzte wortwörtlich alles, was ihr in die Hände kam, mit antibakteriellem Spray.

Ein Augenzeuge beschrieb die bizarre Situation: „Holly hasst Keime, also wollte sie die ekligen Bowling-Schuhe, die sie tragen musste, desinfizieren. Und sie wischte ihre Kugel vor jeder Runde ab.“
Doch Madison war gleich doppelt ausgerüstet: Neben dem Spray trug sie auch Desinfektionsmittel für die Hände bei sich, das sie unzählige Male verwendete.
Auch andere Frauen in Hollywood sind von einer Bazillen-Phobie betroffen: Nach der Geburt ihrer Kinder Harlow und Sparrow soll Society-Schnitte Nicole Richie zum Putzdrachen mutiert sein, während ‚Transformers‘-Schönheit Megan Fox ihre Abneigung gegen Bakterien vor kurzem als „Krankheit“ bezeichnete.
Bleibt die Frage, wie weit der Sauberkeitswahn bei Holly Madison noch gehen wird. (CoverMedia)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren