Dienstag, 26. Juli 2011 23:59 Uhr

Hollywood verfilmt die Geschichte der 33 chilenischen Bergarbeiter

Los Angeles. Nicht mal ein Jahr nach ihrer Befreiung aus der Hölle wird bekannt: Die spektakuläre Geschichte der 33 chilenischen Bergleute, die 69 Tage lang unter Tage gefangen waren wird verfilmt. Das berichtet ‚deadline.com‘. Hollywood-Produzent und Mitbegründer von Orion-Pictures Mike Medavoy (70, ‚Black Swan‘, ‚Shutter Island‘, siehe Foto) hat sich die Rechte gesichert.

Der Oscar-nominierte Drehbuchautor Jose Rivera wird das Drehbuch verfassen.

In einer Erklärung kündigte Bergarbeiter Juan Andrés Illanes, der am 13. Oktober 2010 als Dritter gerettet wurde, eine Reihe noch unbekannter Details ihrer Zeit in der Mine an.

Dazu sagte er: „Ein Jahr nach dem Zusammenbruch der Mine, halten wir das für einen großen Schritt hin zur Realisierung eines Films über unsere Erfahrungen in der Mine. Das ist einzigen offiziellen und autorisierte Film darüber, was wir in der Mine von San José erlebt haben. Ein Großteil unserer Geschichte wurde noch gar nicht erzählt.“

Die Dreharbeiten sollen im nächsten Jahr beginnen.

Im November des vergangenen Jahres machten Berichte die Runde, dass Brad Pitts Produktionsfirma in Gesprächen sei, um sich die Filmrechte zu sichern.

Fotos: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren