Sonntag, 22. Dezember 2013 19:48 Uhr

Hollywoods neues Film-Traumpaar: Alles über Idris Elba und Naomie Harris

Um eine Legende wie Nelson Mandela im Film zu portraitieren, braucht es einen besonders facettenreichen Schauspieler, der mit viel Fingerspitzengefühl an diese Rolle herangeht.

Alles über Idris Elba und Naomie Harris in "Mandela - Der lange Weg zur Freiheit"

Filmfans ist aus der Vergangenheit vor allem Hollywood-Größe Morgan Freeman in dieser sehr anspruchsvollen Rolle in Erinnerung geblieben.

Für die Verfilmung der Autobiografie des unvergesslichen Freiheitskämpfers, der nach 27 Jahren Inhaftierung schließlich zum ersten schwarzen Präsidenten Südafrikas gewählt wurde, ist nun ein neues Gesicht gefunden worden: Idris Elba stellte sich der Herausforderung und ist zusammen mit Naomie Harris ab dem 30. Januar 2014 im bildgewaltigen Biopic ‚Mandela – Der lange Weg zur Freiheit‘ zu sehen. Dass Elba die beste Wahl für die Besetzung war, beweist schon jetzt seine Nominierung für den Golden Globe als bester Hauptdarsteller (Drama). Wir begeben uns daher auf die Spuren der beiden Hauptdarsteller, die Winnie und Nelson Mandela in ihrer Retrospektive verkörpern.

Hollywoods neues Film-Traumpaar: Alles über Idris Elba und Naomie Harris

Idris Elba als Nelson Mandela

Idris Elba hatte große Ehrfurcht vor der Rolle des Friedensnobelpreisträgers. Er bereitete sich intensiv auf die Aufgabe vor und übernachtete unter anderem in der ehemaligen Gefängniszelle des Gefangenen mit der Nummer 46664, Nelson Mandela. Um den südafrikanischen Präsidenten in seinen späteren Jahren glaubhaft zu spielen, holte er sich Inspiration bei seinem Vater.

Vor seiner Rolle im Film, der Mandelas Biographie nachempfunden ist und von Nelson Mandela persönlich autorisiert wurde, machte Idris Elba vor allem in den Erfolgsserien „The Office“ (2005) und „The Wire“ (2002) von sich reden. Für die BBC-Fernsehproduktion „Luther“ (2010) wurde er mit einem Golden Globe ausgezeichnet und ist für die Rolle des Nelson Mandela nun wieder im Rennen für die kommenden Golden Globes. In diesem Jahr war der Brite vornehmlich auf der großen Leinwand zu sehen. Mit seinen Rollen in Guillermo del Torros „Pacific Rim“ und in der Marvel Verfilmung „Thor –The Dark Kingdom“, konnte er ein großes Publikum von seinen schauspielerischen Qualitäten überzeugen.

Nachts ist Idris Elba als DJ unterwegs – außerdem produziert er Hip-Hop Alben. Gerade arbeitet er an einem Album, in dem er seine Erfahrungen beim Mandela-Dreh festhalten möchte.

Der vielbegabte Idris Elba bekommt in ‚Mandela – Der lange Weg zur Freiheit‘ Unterstützung von der zauberhaften Naomie Harris, die ihm als Winnie Mandela im Film zur Seite steht.

Naomie Harris als Winnie Mandela

Naomie Harris hatte ihren schauspielerischen Durchbruch im Endzeit-Horror-Thriller „28 Tage später“ (2002). Seitdem versteht es die britische Schauspielerin jamaikanischer Abstammung, mit einer ausgewogenen Mischung aus Blockbuster- („Fluch der Karibik“) und Independent-Produktionen („A cock and bull story“) zu überzeugen. Zuletzt war Harris als erste schwarze Miss Moneypenny im Bond Film „Skyfall“ (2012) zu sehen – und hat bereits für den nächsten „Bond 24“ zugesagt.

Hollywoods neues Film-Traumpaar: Alles über Idris Elba und Naomie Harris

Ihre Rolle als Winnie Mandela war jedoch eine der größten Herausforderungen in Harris‘ Karriere, gab sie unlängst in einem Interview mit dem Guardian zu. Sie spielt eben eine Frau, die ihr ganzes Leben lang für Menschenrechte und 27 Jahre lang für die Freilassung ihres Mannes kämpfte.

Der einzigartige Nelson Mandela ist kürzlich verstorben. Die Menschheit verliert einen Widerstandskämpfer, einen Visionär und vor allem einen unerbittlichen Kämpfer für Freiheit und Gerechtigkeit.

In ‚Mandela – Der lange Weg zur Freiheit‘ kann man auf sein langes und ereignisreiches Leben zurückblicken. Mit Idris Elba und Naomie Harris wurde ein Cast gefunden, der das Ehepaar Mandela glaubhaft darstellt. Wer sich selbst ein Bild davon machen möchte, sollte den Film ab dem 30. Januar 2014 auf keinen Fall im Kino verpassen.

Fotos: WENN.com, Senator

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren