Donnerstag, 12. August 2010 09:41 Uhr

Hollywoodstar Robin Williams fürchtet um seine Karriere

Los Angeles. Robin Williams (59) hat trotz aller Erfolge immer noch Sorge um seine Karriere. Obwohl der Schauspieler (‚Good Will Hunting‘) einen Oscar, zwei Emmys, zwei ‚Screen Actor‘-Preise und vier Golden Globes gewonnen hat, nagt immer noch die Angst an ihm zu versagen: „Das Gefühl, dass meine Karriere im Nirgendwo versandet, begleitet mich ständig“, gab der Komiker in einem Interview mit ‚Total Film‘ Magazin zu. „Deine Karriere ist zyklisch. Es ist wie ‚Alles ist wundervoll!‘, dann ‚Nichts ist gut‘, dann wieder ‚Alles läuft super‘ und dann „Was soll der Scheiss!‘

 
Wenn du Glück hast bist du von Leuten umgeben, die dich auf den Teppich halten – dann nimmst du die Höhepunkte nicht so ernst und die Tiefpunkte auch nicht.“ Der Oscar-Preisträger promotet gerade seinen Film ‚The World Greatest Dad‘. Er hat keine Pläne in Rente zu gehen, sondern scherzte, dass er Golf viel zu sehr hasse, um ernsthaft an Ruhestand zu denken. „Ich möchte nicht in Rente gehen und Golf spielen. Ich möchte weiter arbeiten, weiter Stand-up Comedy machen, manchmal mein Fahrrad fahren und mit Freunden und lustigen Leuten zusammen sein. Und Filme drehen, wenn etwas Interessantes dabei ist. Sie sind da, du musst nur richtig schauen“, blickt Robin Williams optimistisch in die Zukunft. (CoverMedia)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren