Dienstag, 24. Mai 2011 14:00 Uhr

Hollywoodstar Willem Dafoe wurde in Rom ausgeraubt

Rom. Willem Dafoes Anwesen wurde ausgeraubt. Das Haus des ‚Spider Man‘-Darstellers, das im italienischen Rom steht, wurde von Einbrechern ausgeraubt, die Seile und eine Bergsteiger-Ausrüstung benutzten, um sich vom Dach abzuseilen und in der Nacht vom Sonntag, 22. Mai, in die Wohnung zu gelangen.

Ein Freund des Schauspielers und seiner Frau Giana Colagrande berichtet, dass die Polizei durch ein Alarmsystem auf den Einbruch aufmerksam geworden sei. Aus anderen Quellen heißt es zudem, dass Gegenstände im Wert von 4.200 US-Dollar aus dem Anwesen entwendet worden seien, obwohl ein Sprecher des zweifach Oscar-nominierten Stars behauptet, die Summe belaufe sich eher auf 3.000 Dollar.

Der ‚New York Post‘ berichtet ein Insider aus Polizei-Kreisen, dass unter den gestohlenen Gütern auch Schmuck sei, jedoch sei man sich nicht sicher, ob sonst noch etwas fehle. „Wir warten darauf, dass der Besitzer uns eine vollständige Liste übermittelt.“

Der 55-jährige Schauspieler verbringt seine Zeit normalerweise sowohl in Rom als auch New York und befand sich zur Zeit des Einbruchs nicht in Italien, da er in New Mexiko für ‚Odd Thomas‘ vor der Kamera steht. (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren