Homeoffice: Diese Tricks erleichtern den Arbeitsalltag zuhause

Home Office

Shutterstock.com/Dean Drobot

11.02.2021 08:15 Uhr

Zuhause arbeiten stellen sich die meisten super entspannt vor. Spätestens seit dem Lockdown ist klar: Ist es gar nicht. Denn wenn die eigenen vier Wände zum Büro werden, gibt es diverse Konzentrationskiller und Stimmungsmiesmacher. Darum verraten wir, welche Gadgets den „Home Office“-Alltag so angenehm wie möglich gestalten.

Der Lockdown geht wieder einmal in die Verlängerung und mit ihm auch die Zeit im Home Office. Von zu Hause arbeiten – Was erstmal wie ein Traum klingt, wird mit der Zeit zur Belastung: Das Internet zickt rum, der Rücken tut weh und die Kollegen sieht man schon seit Ewigkeiten nur noch in kleinen Quadraten auf dem Bildschirm. Kurzum: Wir können alle dringend frischen Wind gebrauchen. Hier kommt er! Mit diesen vier einfachen Tricks wird der Alltag im Home Office mit wenig Aufwand um einiges angenehmer. Versprochen!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Workspace Goals ? (@workspacegoals)

Gute Lichtverhältnisse

Schlechte Lichtverhältnisse lassen nicht nur die Konzentration schwinden, sondern machen auch noch die Augen müde. Daher sollten wir unseren Work-Space möglichst an einem lichtdurchfluteten Platz einrichten. Natürlich ist das nicht in jeder Wohnung möglich. Wer mit bodentiefen Fenstern gesegnet ist, hat Glück. Alle anderen können mit einer Tageslichtlampe tricksen. Die simuliert das natürliche Licht der Sonne, kann Müdigkeit entgegenwirken und sogar die Stimmung verbessern.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Workspace Goals ? (@workspacegoals)

Entspannung für Nacken und Rücken

Wer von der Couch oder am Küchentisch arbeitet, der kann nach ein paar Stunden mit Rücken- oder Nackenschmerzen rechnen. Laut Studien haben die meisten von uns im Home Office eine schlechte Haltung oder nutzen sogar die falsche Sitzmöglichkeit. Das führt zu Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich und kann wirklich schmerzhaft werden. Faszienrollen oder ein elektronisches Massagegerät mit integrierten Shiatsu-Kugeln sind ideal, um chronische Verspannungen zu vermeiden und den Gelenken eine kleine Pause zu gönnen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von BLACKROLL® Deutschland (@blackroll)

Bequeme Sitzmöglichkeiten (nein, nicht das Bett oder die Couch)

Hand aufs Herz: Im Home Office haben wir sicherlich alle schon einmal vom Bett aus gearbeitet oder zumindest mit dem Arbeitslaptop im Pyjama auf der Couch gelümmelt, während wir im Büro eigentlich frisch und zurecht gemacht am Schreibtisch sitzen würden. Klingt zwar erstmal gemütlich, ideal ist diese Situation allerdings nicht. Damit Rückenprobleme gar nicht erst entstehen, ist eine bequeme Sitzmöglichkeit die Voraussetzung. Zugegeben, ein Bürostuhl wäre hier ideal, aber mal ehrlich: Wer will sich so ein hässliches Teil in die eigenen vier Wände stellen? Vermutlich niemand, der nicht gerade mit einem Arbeitszimmer gesegnet ist, in dem er das Monstrum verstecken kann. Um trotzdem rückenschonend arbeiten zu können, eignet sich ein Gymnastik-Sitzball oder ein ergonomischer Sitzhocker. Die können nicht nur stylish aussehen, sondern auch ganz schnell unter dem Tisch verschwinden, wenn man sie nicht braucht.

Home Office

Shutterstock.com/Pressmaster

Angenehme Raumtemperatur

Stickige Luft ist der absolute Killer für Konzentration und Motivation. Ohne ausreichend Sauerstoff wird der Körper schnell müde. Mal eben schnell lüften reicht als Gegenmaßnahme meist nicht aus. Ein Luftreiniger oder geeignete Grünpflanzen können hier Abhilfe schaffen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Ready for a new ?? (@plantsome)

Die Allergiker unter uns haben einen solchen Luftreiniger vermutlich schon längst zuhause, aber auch für alle anderen lohnt sich die, zugegeben etwas teurere, Anschaffung. Das Gerät filtert die Luft und reinigt sie von Pollen, Feinstaub und sogar von intensiven Gerüchen. Arbeiten bei frischer Luft garantiert. Pflanzen verbessern nicht nur das Raumklima, sondern verschönern deinen Arbeitsplatz auch gleichzeitig. Grün in der Wohnung liegt außerdem absolut im Trend. Wir haben sicherlich alle schon mal auf Pinterest oder Instagram einen Homegrown-Jungle bestaunt. Now it’s your turn! Genug Zeit, um uns einen eigenen zuzulegen, haben wir ja jetzt. (AB)