04.03.2020 23:05 Uhr

„Hope Street“: Campino ist unter die Autoren gegangen

imago images / STAR-MEDIA

Campino ist jetzt nicht mehr ’nur‘ Frontmann der Band ‚Die Toten Hosen‘ sondern auch Buchautor. Der 57-jährige ist ein glühender Anhänger des Fußballvereins FC Liverpool, und er liebt England – das Land, aus dem seine Mutter stammt. Jetzt hat Andreas Frege, wie der gebürtige Düsseldorfer bürgerlich heißt, ein Buch über seine Leidenschaften geschrieben.

Das erste Buch des deutsch-britischen Sängers, werde im kommenden Herbst erscheinen. Das teilten der ‚Piper Verlag‘ und ‚Die Toten Hosen‘ am Mittwoch, dem 04. März 2020, mit.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von CAMPINO (@campino_offiziell) am Dez 12, 2019 um 9:58 PST

Bald auf Lesetour

‚Hope Street. Wie ich einmal englischer Meister wurde‘ – so laute der Titel des autobiografischen Werkes. Es handele von seiner Leidenschaft zum FC Liverpool, von seiner englischen Familie und dem Land, aus dem seine Mutter stammt.

„Als sechstes von sieben Kindern einer Engländerin und eines Deutschen, die sich unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg kennengelernt haben, bin ich in meinem Verhältnis zu beiden Ländern mit jeder Menge widersprüchlicher Gefühle groß geworden“, so Campino über sein Buch. Er werde es auf der Frankfurter Buchmesse vorstellen, bevor er auf große Lesetour gehe. (dpa/KT)