22.12.2019 19:33 Uhr

Horst Lichter: „Ich habe keine Angst, die Party meines Lebens zu verpassen“

imago images / Horst Galuschka

Horst Lichter (57) hat keine Angst mehr, irgendetwas zu versäumen. „Die Gelassenheit des Alters ist wunderschön“, verrät der TV-Koch in einem Interview.

„Wenn ich müde bin, und kann es mir erlauben, gehe ich schlafen. Ich habe keine Angst, dass ich an diesem Abend die Party meines Lebens verpasse.“ Statt gehetzt zu sein, sei er heute angekommen, erklärt er im Gespräch mit dem Magazin „Frau im Spiegel“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Horst Lichter (@horstlichter__offiziell) am Okt 23, 2017 um 4:54 PDT

Die Gelassenheit des Alters

Eine Sache genieße er zurzeit „unfassbar“, weil er sie bisher gar nicht gekannt habe: „Einen ganz normalen Alltag. Meine Frau und ich sind umgezogen, vom Schwarzwald zurück ins Rheinland. Wir wohnen ganz um die Ecke vom Drehort in Köln.“ Daher könne er jetzt morgens zuhause mit seiner Frau aufstehen und frühstücken.

„Und wenn ich abends heimkomme, gibt es leckeres Essen. Wir erzählen uns vom Tag und trinken ein Gläschen Rotwein. Dann spielen wir mit unserer zuckersüßen Pudel-Dame Stella, sie ist jetzt 14 Wochen alt. Dieses normale Leben, das vielen langweilig erscheinen mag, ist für mich wunderschön. Dabei entspanne ich mich unglaublich.“