18.09.2008 21:03 Uhr

Huch, jetzt wird auch noch geschwuugelt!

Der letzte Schrei im Internet ist jetzt offenbar eine schwule Suchmaschine. Sie findet – seit über einem Jahr schon – Suchbegriffe ausschließlich in homosexuellem Kontext. Die Technik basiert auf der Such-Engine von Google. Der Suchindex – also die Seiten, die durchsucht werden – ist allerdings manuell angelegt und nach strengen Kriterien vorsortiert. Die Webseiten, die in den Suchindex aufgenommen werden , werden einzeln geprüft und dann per Hand eingegeben. Die Top-Suchbegriffe der vergangenen drei Monate sind extra aufgelistet: Ganz vorn „gay bilder“, „Sex“, „Pornos“, sowie „Berlin“ und „Lukas Podolski“. Besonders kommerzielle Inhalte werden genauer geprüft, da man nicht daran interessiert ist, grenzenlos neue Pornoseiten zu promoten. Hier gehts zu Schwuugle

Das könnte Euch auch interessieren