01.02.2019 19:10 Uhr

Hugh Jackman: Über diese Entscheidung ist er bis heute froh

Foto: Ivan Nikolov/WENN.com

Hugh Jackman lehnte eine Rolle in einer Fernsehserie ab, um auf die Schauspielschule zu gehen. Bevor der 50-Jährige seine Karriere auf der Bühne und im Film begann, bot sich dem Schauspieler die Chance, in der australischen Seifenoper ‚Nachbarn‘ mitzuspielen.

Hugh Jackman: Über diese Entscheidung ist er bis heute happy

Foto: Ivan Nikolov/WENN.com

Er lehnte dieses Angebot jedoch ab und entschied sich stattdessen lieber für den Besuch einer weltbekannten Schauspielschule. Auf diese Weise wollte er sich den Traum erfüllen, eines Tages am Nationaltheater auftreten zu können.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Hugh Jackman (@thehughjackman) am Jan 16, 2019 um 4:06 PST

„Ich war schockiert“

Im Gespräch mit Sky Arts ‚BAFTA: Life in Pictures‘ erklärte der Australier seine damalige Entscheidung so:

„Ich hatte ein Jobangebot für ‚Nachbarn‘. Und ich war schockiert. Ich machte Teilzeitkurse. Ich bekam dieses Jobangebot und ich habe für die Schauspielschule WAAPA – die Western Australian Academy of Performing Arts – vorgesprochen. Ich erhielt das Angebot für die Schauspielschule am gleichen Tag wie das Angebot für ‚Nachbarn‘. Am Ende habe ich die Schauspielschule besucht, hauptsächlich, weil ich meinem Herzen und meinen Träumen folgen wollte, denn mein Ziel war es, eines Tages am Nationaltheater zu spielen und bei der Royal Shakespeare Company Mitglied zu werden. Als ich die Tapes von John Barton sah und diese großartigen Schauspieler beobachtete, dachte ich, dass dies der beste Ort der Welt ist, um zu schauspielern.“

Rückblickend scheint es, als habe der heutige Hollywood-Star in seinen jungen Jahren eine sehr weise Entscheidung getroffen.