Samstag, 14. Juli 2018 12:57 Uhr

Hugo Egon Balder: „Das Ding habe ich sieben Jahre lang angeboten“

Hugo Egon Balder war einem größeren TV-Publikum Anfang der 90-er Jahre durch die Erotik-Spielshow „Tutti Frutti“ bekannt geworden.

Hugo Egon Balder: "Das Ding habe ich sieben Jahre lang angeboten"

Spielleiter Hugo Egon Balder in seinem Element. Foto: SAT.1/Willi Weber

Das Angebot, an einer Neuauflage teilzunehmen, habe er jedoch abgelehnt, sagte der 68-Jährige im Gespräch mitder ‚Neuen Osnabrücker Zeitung‘. „Das war mal, aber das bin ich nicht mehr. Ich will mich nicht verstellen müssen, ich möchte vor der Kamera keinen Moderator spielen.“ Mit dem Begriff Trash habe er dennoch kein Problem, betonte der 68-Jährige: „Ich würde es allerdings eher Anarchie nennen, das finde ich schöner.“

„Genial daneben – Das Quiz“

Balder geht nun mit einer neuen Show ins Vorabendprogramm. Am Montag, 16. Juli, startet um 19 Uhr „Genial daneben – Das Quiz“ auf Sat.1. Die Show funktioniert nach dem Prinzip „Zuschauer fragen, Komiker antworten“. Bei der Quiz-Variante ist der Fokus ein anderer: „Natürlich muss es zwischendurch auch komisch sein, aber am Ende geht es um Wissen und um 5.000 Euro, die einer jeden Tag mitnimmt oder nicht“.

Hugo Egon Balder: "Das Ding habe ich sieben Jahre lang angeboten"

Hugo Egon Balder (r.), Hella von Sinnen (l.), Wigald Boning (M.) und zahlreiche Gaststars lösen von Montag bis Freitag skurrile, bunte oder wissenswerte Fragen der Zuschauer – heiter, ausgelassen und kreativ. Foto: SAT.1/Willi Weber

Sorge, mit der neuen Quiz-Sendung neben den Vorabendserien und Soaps anderer Sender unterzugehen, hat Balder, der auch Schauspieler, Musiker, Produzent und Kabarettist ist, nicht. „Das Ding habe ich sieben Jahre lang angeboten. Mittlerweile gibt es bei anderen Sendern ich weiß nicht wie viele Nachfolgesendungen, sie kopieren das alle.“

Was ist neu in „Genial daneben – Das Quiz“? Zusammen mit Hugo Egon Balder stellen die Zuschauer ihre Fragen direkt in der Show. Zu jeder Frage gibt es drei Antwortmöglichkeiten. Sie erhalten 500 Euro, wenn ihre Frage nicht gelöst wird und qualifizieren sich als Kandidat für die Finalrunde. Hier müssen sie selbst Fragen beantworten. Auf die Siegerin oder den Sieger warten zusätzlich 5.000 Euro.

Hugo Egon Balder: "Das Ding habe ich sieben Jahre lang angeboten"

(v.l.n.r.) Hella von Sinnen; Torsten Sträter; Ruth Moschner. Foto: SAT.1/Willi Weber

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren