Dienstag, 24. Mai 2011 20:09 Uhr

„Hurt Locker“-Produzenten verklagen 25.000 Internetnutzer

Los Angeles. Die Produzenten von ‚Tödliches Kommando – The Hurt Locker‘ haben fast 25.000 wegen Copyright-Verletzung verklagt. Das Unternehmen ‚Voltage Pictures‘ beschuldigt 24.583 ungenannte Internetnutzer, den Oscar-gekrönten Film illegal durch das Filesharing-Netzwerk BitTorrent heruntergeladen zu haben, und hat damit den Rekord für die umfangreichste Klage wegen Copyright-Verletzung gebrochen.

Laut Gerichtsdokumenten, die vom ‚Torrentfreak‘-Blog veröffentlicht wurden, verlangt ‚Voltage Pictures‘ nun, dass Internetdienstanbieter die gefundenen IP-Adressen den Besitzern zuordnen, um diese zu identifizieren.
Wie das Unternehmen gegen die identifizierten Missetäter vorgehen wird, ist laut ‚The Telegraph‘ derweil nicht bekannt. In ähnlichen Fällen mussten die Täter circa 3.000 US-Dollar zahlen, um einem noch teureren Gerichtsverfahren zu entgehen.

‚Tödliches Kommando – The Hurt Locker‘ ging bei den Academy Awards 2010 unter anderem als Bester Film hervor und brachte Regisseurin Kathryn Bigelow den Goldjungen für die beste Regisseurin ein. Vor seiner Veröffentlichung gelangte der Film illegal im Internet in Umlauf und soll damals mehr als eine Million Mal heruntergeladen worden sein. (Bang)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren