24.03.2020 00:25 Uhr

I Am Aisha: Hollands Urban-Star will es jetzt auch hier schaffen

Topnotch

Iam Aisha (37) zählt in ihrer Heimat – den Niederlanden – zu den ganz großen Stars der Urban Musik-Szene. Mit ihrem Hit „Zulke Dinge Doe Je“ eroberte sie die dortigen Charts über Nacht. Es folgten weitere Hits, die mit Gold und Platin ausgezeichnet wurden.

Auch hier ist die Musik der hübschen Sängerin in vielen Clubs und Spotify-Playlisten zu hören. Nun möchte die Frau mit der rauchigen Stimme auch die restliche Welt erobern.

„Einfach mehr von der Welt sehen“

Deshalb haut sie mit „lowkey“ ihre erste englische Single raus. Dafür hat sich Aisha die Hilfe von Afrobeat-Star King Promise geholt. Von dem neuen Schritt erhofft sich die Tochter von „Mai Tai“-Star Jetty Weels großes: Denn auch wenn sie in Holland als Star gilt, will sie noch mehr erreichen, wie sie im Interview mit Klatsch-tratsch.de verriet:

„Einfach mehr von der Welt sehen, denn Holland ist schon ziemlich klein. Ich muss auch ganz ehrlich sagen ich mag die Songs auf Englisch sogar ein bisschen mehr.“

I Am Aisha: Hollands Urban-Star will es jetzt auch hier schaffen

Klatsch-tratsch.de

Die Musik-Industrie in Holland sei überschaubar und da treffe man ständig die gleichen Leute. Das führe vor allem im HipHop-Biz immer wieder zu Spannungen:

„Ich habe keinen wirklichen Beef mit irgendjemandem, aber nach jeder Show gehe ich auch immer gleich. Ich bleibe echt nur ganz selten und bin meist für mich im Studio oder chille Zuhause mit meiner Katze“, erklärt I Am Aisha lachend. „das ist einer der Gründe warum ich international durchstarten will. Ich will mehr von der Welt sehen, neue Leute – neue Künstler, Djs und Producer – kennen lernen.“