Donnerstag, 20. Dezember 2018 18:13 Uhr

Ian Somerhalder über sein traumatisches Shoppingerlebnis

Foto: WENN.com

Da ist wohl jemand etwas erregt: Ian Somerhalder lässt sich darüber aus, dass sein Einkaufkorb ein „seltsamer Anblick“ sei.

Der 40-jährige Schauspieler, der seit 2015 mit ‚Twilight‘-Star Nikki Reed verheiratet ist, postete am Dienstag (18. Dezember) auf seinem Instagram-Account, eine Erfahrung, die er in einem Supermarkt gemacht hatte. Er wurde von einer Frau aufgehalten, die ihn aufgrund seines gesunden Einkaufs lobte.

Ian Somerhalder über sein traumatisches Shoppingerlebnis

Foto: WENN.com

Woraufhin er antwortete, dass man eben „gut essen“ müsse, wenn man „gut aussehen und sich gut fühlen“ wolle. Auf Instagram ließ der ‚Vampire Diaries‚-Star seine 14,3 Millionen Follower wissen: „Ich hoffe, ich komme nicht wie ein Ar*** rüber… Aber eine Frau hat mich gerade im Supermarkt angehalten und sagte mir, dass sie noch nie einen Korb wie meinen gesehen hatte. Ein paar andere sagten, es sei ein sehr seltsamer Anblick!“

Quelle: instagram.com

„Essen ist Medizin und Medizin ist Essen“

Weiter schrieb er: „WTF? Ein seltsamer Anblick? Ich bin in einem Lebensmittelgeschäft. Es ist Essen. Es hat mich zum Nachdenken angeregt und wirklich in Schwung gebracht… Essen ist Medizin und Medizin ist Essen. Es ist eine Tatsache. Wenn wir wollen, dass sich unser Gesundheitssystem verändert, werden wir eine gesündere Gesellschaft. Wie hört sich das an? Logisch richtig? Ich möchte nicht wie ein Ar*****ch klingen – oder predigen, aber das ist verrückt.“

Er steigert sich sogar richtig hinein: „Wie kommt es, dass erwachsene Leute in einer amerikanischen Großstadt noch nie einen Korb voller normaler und gesunder Lebensmittel gesehen haben, die zufällig grün sind oder nicht verarbeitet wurden. Wir sind so weit unten im Kaninchenloch verpackter und praktischer Lebensmittel, dass unsere Gesellschaft den Preis bezahlt. Und auch unsere Zukunft. Niemand in unserer Regierung hilft uns, durch Bildung gesünder zu sein. Warum sollten sie? Kranke Menschen sind zu gut für das Geschäft.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren