Sonntag, 23. September 2018 18:20 Uhr

„Ibiza Diary“: Philipp Stehler über seine erste Schauspielrolle

Am Montag startet die neue Serie „Ibiza Diary“ bei RTL 2 und Philipp Stehler, bekannt aus diversen TV-Formaten, hat eine Rolle ergattert. Für ihn ist es die erste richtige Schauspielrolle, zuvor spielte er nur in Scripted-Reality-Formaten mit.

"Ibiza Diary": Philipp Stehler über seine erste Schauspielrolle

Phillip Stehler ist Luke. Foto: RTL 2

Für den 30-Jährigen war das der ausschlaggebende Punkt die Rolle anzunehmen, wie er im klatsch-tratsch.de-Interview erzählt: „Scripted Reality hatte ich schon ein paar Mal, aber ich wollte unbedingt auch mal etwas Fiktionales drehen.“

Er wird die Rolle des Lukas spielen, der auf Ibiza lebt und arbeitet, wie er verriet: „Der Lukas ist ein Bootsbauer und er ist ein total bodenständiger normaler Typ. Der keine Angst hat sich die Hände dreckig zu machen. Er steht total im Gegensatz zu dem Schicki-Micki-Leben auf Ibiza.“

Die Dreharbeiten sind längst abgeschlossen, jedoch schließt Philipp nicht aus, weiterhin an der Schauspielerei festzuhalten: „Die Schauspielerei hat mich früher schon berührt und jetzt noch viel mehr. Das Feuer ist noch mehr entfacht.“

Quelle: instagram.com

Philipp ist wieder Single

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Philipp sich von seiner Freundin Pam getrennt hatte, die er bei „Bachelor in Paradise“ kennen gelernt hatte.

Auch wenn er aktuell keine Partnerin hat, ist das Thema Kinderkriegen nicht aus seinem Kopf, schließlich ist er in diesem Jahr 30 geworden: „Es gab eine kurze Phase wo ich dachte: Fuck, jetzt bist du alt. Die Zwei ist weg und die Drei ist da! Dann habe ich gleich gemerkt, es hat sich nichts verändert, ich bin noch genauso jung. Am Ende ist alles beim Alten. Rein zeitlich rücken Familie und Kinder näher, aber im Kopf noch nicht.“

"Ibiza Diary": Philipp Stehler über seine erste Schauspielrolle

Foto: RTL 2

Darum geht’s in „Ibiza Diary“

„Ibiza Diary“ erzählt die Geschichte von Mara, die zu ihrem Vater nach Ibiza zieht. Sie möchte dort ein neues Leben beginnen, nachdem sie in Deutschland wegen schlimmen Cyber-Mobbings und Problemen zu Hause nicht mehr bleiben konnte. Ihren Vater kennt sie bislang nicht. Er betreibt eine Strandbar auf der Partyinsel und hat eine Lebensgefährtin, die eine eigene Tochter im Alter von Mara mitbringt. Mara möchte auf der deutschen Schule in Ibiza ihr Abitur machen, doch die Insel entpuppt sich nicht als der gewünschte Zufluchtsort.

Die erste von 15 Folgen „Ibiza Diary“ läuft am Montag, den 24. September, um 23:15 Uhr bei RTL II.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren