21.03.2020 21:55 Uhr

Idris Elba: Video über seinen „kritischen Zustand“ im Umlauf

Foto: Imago Images / MediaPunch

Idris Elba wurde jetzt dazu gezwungen sich gegen Gerüchte zu wehren, dass er sich in einem „kritischen Zustand“ befunden habe während seiner Corona-Erkrankung. In einem Scherzvideo wurde offenbar behauptet, er sei auf der Intensivstation gelandet.

Der 47-jährige Briten-Schauspieler bestätigte am vergangenen Montag, dass er positiv auf COVID-19 getestet worden war. Am gestrigen Freitag nutzt er nun Twitter, um das „falsche Gerücht“ zu bestreiten.

Ein Fan hatte Idris Elba getwittert: „Jemand hat ein YouTube-Video von dir gepostet, in dem er sagt, dass du dich in einem kritischen Zustand wegen dem Covid-19-Virus befindest. Bitte entlarve doch dieses falsche Gerücht.“ Idris erklärte nun, dass das was in dem Video behauptet wurde, falsch sei. „Das ist ein Fake. Mir geht es jetzt gut. Danke, dass du mir das gezeigt hat“.

„Kopf- und Gliederschmerzen, das wars“

Natürlich wollten auch viele Fans wissen, wie es dem Schauspieler denn jetzt eigentlich geht. „Wie viele Tage ging’s dir schlecht Idris?“ wollte unter anderem jemand wissen. Darauf antwortete der britische Hollywood-Expprt: „Ich hatte wirklich keine schlechten Tage. Ich hatte am Tag meines Tests Kopfschmerzen und Gliederschmerzen, aber das war es auch schon.“

Elba musste sich außerdem gegen Kritiker wehren, die vorgeschlagen hatten, dass seine Frau Sabrina Dhowre Elba nicht an seiner Seite sein sollte, wenn er positiv auf Corona getestet wurde.