23.11.2020 09:00 Uhr

Ilka Bessin genervt von „Querdenker“-Demos

Ilka Bessin findet, dass die sogenannten "Querdenker" für wichtigere Dinge auf die Straße gehen sollten.

imago images / Future Image

Die Komikerin lässt kein gutes Haar an der Bewegung, die seit Wochen mit teilweise gewalttätigen Demonstrationen gegen die derzeitigen Corona-Regulationen auf die Straße geht. Laut der 49-Jährigen Bessin gebe es viele weitaus wichtigere Themen, für die demonstriert werden solle.

Es gibt noch andere Probleme

Die Maskenpflicht, mit deren Einhaltung man sich selbst und seine Mitmenschen schützt, sei stattdessen kein Thema für eine Demo. Im Interview mit dem Sender RTL sagt Ilka Bessin etwas arg verschachtelt: „Ich finde halt, in der heutigen Zeit darüber zu diskutieren, ob ich eine Maske trage oder nicht – die Leute sollten, wenn sie sich aufregen und auf die Straße gehen wollen, sich darüber aufregen, dass wir immer noch nicht die Gleichheit haben Mann-Frau, dass die das Gleiche verdienen, dass sie sich darüber aufregen sollen, dass Kinder misshandelt werden, dass Frauen und Männer misshandelt werden. Für sowas sollte man auf die Straße gehen, aber nicht wenn es darum geht, eine Maske zu tragen, wo ich weiß, dass es den anderen schützt und dass es mich schützt.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Ilka Bessin (@ilkabessin)

Masken-Freundin

Schon Anfang November bat Bessin ihre 130.000 Fans via Instagram darum, während der Pandemie die nötigen Maßnahmen ernst zu nehmen. In dem Video sagte sie u.a scherzhaft: „Ich sehe draußen immer Menschen, denen ich ansehe, dass sie genau so ein Problem haben wie ich früher. Ich wusste auch nicht, wie ich eine Maske aufsetzen soll, bis ich einfach bei einem Kurs mitgemacht habe. Da haben sie mir erklärt, wie man eine Maske richtig aufsetzt und seitdem trage ich sie, weil ich weiß, dass es gut ist, eine Maske zu tragen. Weil ich mein Gegenüber und mich selbst schütze. Für die, die sich nicht trauen, in so einen Kurs an der Volkshochschule zu gehen, denen erklär ich das einfach mal kurz.“ (Bang/KT)