Samstag, 1. Dezember 2018 12:07 Uhr

Ilka Bessin ist immer um 14 Uhr aufgestanden

Foto: Becher/WENN.com

Das Leben als Hartz-IV-Bezieherin kennt Komikerin Ilka Bessin sehr gut. Die Erfahrungen verarbeitete sie schließlich in ihrer Bühnen-Figur „Cindy aus Marzahn“. Sie weiß daher, was Menschen in der gleichen Lage brauchen.

Ilka Bessin ist immer um 14 Uhr aufgestanden

Foto: Becher/WENN.com

Ilka Bessin, die als „Cindy aus Marzahn“ bekannt wurde, hat als Hartz-IV-Bezieherin nach eigenen Worten „in einer eigenen Welt“ gelebt. „Um 14 Uhr bin ich aufgewacht, dann habe ich „Vera am Mittag“ geguckt, obwohl ich das schon aus der Nacht davor kannte. Es lief ja nichts anderes.

Dann habe ich mir Essen gemacht. Wenn ich Bock hatte, hab‘ ich geduscht. Wenn nicht, dann nicht. Dann habe ich mich wieder hingelegt und weitergeguckt“, erzählte die 47-Jährige der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

Die TV-Komikerin, die von 2001 bis 2003 Hartz IV bezog, forderte, dass Menschen in einer solchen Lage vor allem ermutigt werden müssten, „wieder Verantwortung“ zu übernehmen. „Dafür muss man ihnen Selbstbewusstsein geben.“ Auf die Frage, warum sie nicht mehr als „Cindy“ auftrete, antwortete Bessin: „Cindy war müde und musste einfach gehen. All ihre Geschichten waren zu Ende erzählt.“

Keinen Bock mehr auf Bewerbungen

Die ständigen Gänge zum Arbeitsamt und die scheinbar nicht enden wollende Arbeitslosigkeit machten ihr so sehr zu schaffen, dass sie sogar ans Sterben dachte. Im Interview mit der ‚Bild‘-Zeitung verriet sie nun: „Ich hatte keinen Bock mehr auf Bewerbungen. Nicht mehr darauf, wieder zum Arbeitsamt zu gehen. Und dann habe ich gedacht, in vielen Momenten, es wäre okay, wenn ich jetzt aus dem Leben aussteigen könnte.“ Heute hat die Comedienne diese Zeiten hinter sich gelassen.

Sie schaut positiv in die Zukunft und ihr Management bestätigte erst vor Kurzem, dass die sich nun sogar verlobt hat!

 

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren