31.05.2016 08:46 Uhr

Immer mehr gegen Amber Heard

Johnny Depps Freunde konnten Amber Heard nie ausstehen. Wie der Comedian Doug Stanhope in ‚The Wrap‘ laut ‚Page Six‘ auspackte, wusste der Star bereits, dass seine junge Ehefrau ihn verlassen würde und mit schmutziger Wäsche an die Öffentlichkeit gehen wird.

„Meine Freundin Bingo und ich waren am Samstag noch den ganzen Tag in Johnnys Haus bis kurz vor dem angeblichen Vorfall. Wir haben angenommen, dass er so schlecht drauf ist, weil seine Mutter gestorben ist. Er zeigte sich sehr verletzlich und sagte, es sei nicht nur seine Mutter, auch Amber wolle ihn verlassen und droht damit, öffentlich auf die schlimmste Art und Weise zu lügen, wenn er ihr nicht das gibt, was sie verlangt. Andere würden es Erpressung nennen, vor allem die Art und Weise, wie er als Täter gebrandmarkt wird.“

Mehr: Johnny Depp fast entspannt in Deutschland: Die Bilder

Stanhope gibt weiter an, der innere Freundeskreis von Depp glaubt seit Beginn der Romanze in 2012, dass sie ein „manipulierendes A****loch“ ist. Derweil wurde berichtet, dass der Vorfall nie der Polizei gemeldet wurde. Als die Beamten vor Ort eintrafen, soll Heard abgewiegelt haben, die beiden hätten einen normalen Ehestreit gehabt.

Irgendwas stinkt an der ganzen Sache und auch die öffentliche Meinung kippt gegen die Schauspielerin. Fest steht schon jetzt aber eins: Miss Heard wird sich damit ihre Karriere endgültig ruinieren.

Foto: WENN.com