Am 3. Januar In Heimatstadt Santos: Pele wurde zur letzten Ruhe gebettet

Pele - Soccer Player of the Century - 2001 - Getty BangShowbiz
Pele - Soccer Player of the Century - 2001 - Getty BangShowbiz

Pele - Soccer Player of the Century - 2001 - Getty

Bang ShowbizBang Showbiz | 03.01.2023, 20:27 Uhr

Die Fußballlegende wurde heute in seiner Heimatstadt beigesetzt.

Pele wurde bei einer Trauerfeier in seiner Heimatstadt beigesetzt. Die brasilianische Fußballlegende starb am 29. Dezember im Alter von 82 Jahren an einer Krebserkrankung.

Am heutigen Dienstag (3. Januar) wurde der Sportstar jetzt auf der neunten Etage des „Memorial Necropole Ecumenica“-Friedhofs in Santos zur letzten Ruhe gebettet. Von seiner Grabstätte aus ist das „Urbano Caldeira“-Stadion zu sehen, in dem Pele einst selbst spielte.

Bestattung im engen Familienkreis

Die eigentliche Beerdigung des weltberühmten Brasilianers fand im engen Familienkreis statt. Auf dem Weg zum Friedhof wurde Peles Sarg durch die Straßen getragen, damit auch seine zahlreichen Fans gebührend von ihm Abschied nehmen konnten. Zuvor war der einstige Profikicker 24 Stunden lang in seinem Heimatstadion aufgebahrt gewesen. Die Prozession führte Peles Sarg an dem Haus seiner Familie vorbei, von wo aus auch seine 100-jährige Mutter und seine Schwester zusahen.

Freunde und Weggefährte zollten letzten Tribut

Im Stadion von „Urbano Caldeira“, wo Pele bis 1974 fast seine gesamte Fußballkarriere verbrachte, waren zahlreiche Freunde und Weggefährten des legendären Fußballers erschienen. Sein einstiger Teamkollege Manoel Maria sagte in einem Statement: „Wenn ich all den Reichtum dieser Welt besitzen würde, wäre ich nicht in der Lage, diesem Mann zurückzuzahlen, was er für mich und meine Familie getan hat.“