Top News
Dienstag, 16. Juli 2019 08:18 Uhr

Ina Müller über ihre Panikattacken

STARPRESS/cinnemon red

Ina Müller litt jahrelang unter Panikattacken. Die beliebte Moderatorin ist für ihr loses Mundwerk und ihre lockere Art bekannt. Dabei kann man sich nur schwer vorstellen, dass sie die raffe Fernsehfrau sich durch irgendetwas einschüchtern lässt.

Ina Müller über ihre Panikattacken

STARPRESS/cinnemon red

Wie Ina Müller jedoch beim Interview in der NDR-Show ‚Käpt’ns Dinner‘ verriet, hatte sie lange Zeit mit Angstattacken zu kämpfen, die ihr ihre Bühnenauftritte erheblich erschwerten. „Ich bin panikgeschüttelt über Jahre gewesen mit schwersten Panikattacken“, erklärte die Gastgeberin von ‚Inas Nacht‘ in der Sendung, „die Therapeuten sagten mir, es kommt nicht auf der Bühne und Bäm, es kam auf der Bühne.“ Besonders schlimm sei gewesen, das Publikum bei Laune halten zu müssen, während sie sich selbst schrecklich fühlte, erinnert sich die Talkmasterin. Je älter sie wurde, so Ina, desto weniger oft seien die Attacken jedoch vorgekommen.

„Mehr Angst als Selbstbewusstsein“

Das als Powerfrau bekannte TV-Gesicht wollte sie nicht näher mit ihrer Angst beschäftigen, stattdessen nahm sie Bachblüten und hoffte auf Besserung – die dann auch kam. Je älter sie wurde, so Ina, desto weniger oft seien die Attacken vorgekommen. Trotzdem ist sich das 53-jährige Nordlicht sicher: „Ich glaube, ich habe mehr Ängste als Selbstbewusstsein.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren