Samstag, 17. August 2019 10:00 Uhr

Ingo Kantorek (†): Hier sehen wir ihn glücklich mit Frau und Sohn

Ingo Kantorek am Set von "Köln, 50667". Foto: RTL 2

Am Freitag Nachmittag verbreitete sich die traurige Nachricht, dass „Köln 50667“-Star Ingo Kantorek (44) und seine Frau Susana (48) bei einem schrecklichen Autounfall auf der A8 ums Leben gekommen sind. Das Paar befand sich gerade auf dem Rückweg aus dem Italien-Urlaub.

Ingo Kantorek und Susana waren seit 20 Jahren ein Paar, hatte aber keine gemeinsamen Kinder. Sie brachte jedoch Sohn Denis mit in die Ehe, für den Ingo so etwas wie ein Vater war. Vor sechs Wochen noch postete Susana ein schönes Familienfoto auf ihrem Insta-Account mit Ingo und Denis und schrieb: „Heute sind wir 18 Jahre verheiratet, und 20 Jahre zusammen. Du hast nicht nur mich geheiratet, du hast auch Denis als deinen Sohn angenommen. Du bist ein wundervoller Ehemann und Vater. Ich liebe dich über alles mein Schatz.“

Quelle: instagram.com

Wie kam es zu dem Unfall?

Laut aktuellen Berichten war Ingo Kantorek bereits tot, als die ersten Helfer am Unfallort ankamen. Gegenüber der ‚Bild‘-Zeitung sprach Hauptkommissarin Yvonne Schächtele (38) über Details: „Um 1.47 Uhr erreichte uns der Notruf eines Lkw-Fahrers. Er meldete, dass auf dem Autobahnrastplatz Sommerhofen beim Stuttgarter Kreuz ein Auto in das Heck eines Sattelzugs gefahren sei. Sofort eilten drei Streifen der Autobahnpolizei zum Unfallort, sowie zwei Rettungswagenbesatzungen und zwei Notärzte.“

Ingo Kantorek: Hier sehen wir ihn glücklich mit Frau und Sohn

Ingo Kantorek am Set von „Köln, 50667“. Foto: RTL 2

Frau Susana sei noch am Leben gewesen, war aber schwer verletzt. Schächtele weiter: „Die Autofahrerin starb fünf Stunden später in einer Klinik.“ Aktuell muss geklärt werden, wie es zu dem Unfall kam.

Die Polizei geht davon aus, dass die Fahrerin beim Wechseln auf den Verzögerungsstreifen die Kontrolle über den Wagen verlor, erst eine Betonwand streifte und dann unter den Sattelschlepper katapultiert wurde: „Es gibt bislang keine Hinweise darauf, dass der Lkw ordnungswidrig oder behindernd geparkt gewesen wäre. Ob möglicherweise Sekundenschlaf oder überhöhte Geschwindigkeit zu dem Unfall geführt hat, muss jetzt geklärt werden.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren