Top News
Sonntag, 3. März 2019 16:55 Uhr

Inka Bause über das Spin-Off „Bauer sucht Frau international“

Foto: TVNOW / Benno Kraehahn

Seit 2005 sorgt „Bauer sucht Frau“ für Herzklopfen auf dem Land. In den letzten Jahren haben immer mehr Farmer aus dem Ausland versucht, bei RTL ihr Liebesglück zu finden und dabei die Herzen der Zuschauer erobert. Offenbar gehen dem Kölner Sender aber die Bewerber aus dem eigenen Land aus.

Inka Bause über das Spin-Off "Bauer sucht Frau international"

Foto: TVNOW / Benno Kraehahn

Jetzt bekommt die weltweite Suche ein Spin-off: Von Nord- und Südamerika über Australien/Neuseeland bis Afrika – heute werden die einsamen Landwirte vorgestellt. Ob die Liebe Einzug hält, zeigt RTL in einer späteren Special-Staffel.

Heute ab 19.05 Uhr stellt Strahlefrau Inka Bause die Kandidaten des erweiterten Formates vor. Dazu sagte sie im Interview mit RTL: „Bei ‚Bauer sucht Frau‘ hatten wir in den letzten Jahren vereinzelt auch internationale Bauern. Die Geschichten waren immer besonders spannend und endeten oft mit dem erhofften Liebesglück. So entstand die Idee, den internationalen Bauern eine eigene Staffel zu geben.“

 

Neue Staffel ist aufwändiger

So gäbe es in der kommenden Staffel viele neue Bilder und Themen, so die 50-jährige Moderatorin und Sängerin weiter: „Der Zuschauer lernt jetzt zum Beispiel den Mais-Farmer und den Kaffee-Anbauer kennen. Außerdem sind die Liebessuchenden sehr weitläufig unterwegs, in der australischen Prärie zum Beispiel auf 400 Hektar.“ Deshalb werden schon jetzt Bewerberinnen gesucht und nicht wie sonst üblich erst um Ostern  herum. „Die Entfernungen sind schlicht ganz andere, deshalb ist ‚Bauer sucht Frau International‘ auch zeitaufwändiger.“ (Hier geht’s zu den ersten Kandidaten!)

Inka Bause über das Spin-Off "Bauer sucht Frau international"

Marco (34) aus Chile. Foto: TVNOW / Tobias Strempel

Es sei spannend zu erleben, wie die deutschsprachigen Bauern weltweit leben, teilweise seit Generationen“, erzählte Bause in dem Interview. „Sie haben Sehnsucht nach der alten Heimat, nach der deutschen Sprache, nach einer liebenden Frau, die die gleichen Wurzeln hat wie sie. Das sind wunderschöne Geschichten. Ich hoffe, dass wir wieder ganz viele Happy Ends haben werden.“

Inka Bause über das Spin-Off "Bauer sucht Frau international"

Rainer (60) aus Australien. Foto: TVNOW / Kai Waldmann

Die gewohnte Sendereihe werde es weiterhin geben. Mit dem Spin-Off ist „Bauer sucht Frau“ nicht am Ende. Inka Bause sagte dazu: „Wir werden uns auch in Zukunft, wie in den vergangenen knapp 15 Jahren liebevoll und mit vollem Einsatz um unsere Europäischen Bauern kümmern – egal ob aus Bayern, NRW, Luxemburg oder Sachsen.“

Inka Bause über das Spin-Off "Bauer sucht Frau international"

Rüdiger (37) aus Südafrika. Foto: TVNOW / Christoph Dittrich

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren