Insolvenzverfahren: Eric Stehfest muss sein Café schließen

www.instagram.com/studio31_gera

17.03.2021 14:16 Uhr

Schlechte Zeiten für Eric Stehfest: Der Ex-GZSZ-Star muss sein Café in Gera schließen. Der Grund? Corona und die Stadt! Wie es nun für den Schauspieler und Autor weitergeht, verraten wir im Artikel.

Eigentlich könnte es für Eric Stehfest (3)gerade nicht besser laufen. Vor knapp zwei Monaten kam seine zweites Kind, Töchterchen Aria Litera, zur Welt. Doch über dem Familienglück schwebt ein dunkler Schatten. Der Schauspieler muss Insolvenz anmelden und sein Café schließen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Eric Stehfest (@ericstehfest)

„Studio 31“ war Eric Stehfests großer Traum

Vor zwei Jahren erfüllte sich Eric Stehfest einen großen Wunsch: In Thüringen, in der Stadt Gera, eröffnete er sein erstes eigenes Café. „Studio 31“, wie er es nennt, soll ein ganz besonderer Ort werden. Eine Anlaufstelle für Jugendliche mit Drogenproblemen, die Hilfe suchen. Ein Herzensprojekt, denn der ehemalige GZSZ-Schauspieler kämpfte selbst jahrelang gegen seine eigene Drogenabhängigkeit. Die ganze Straße wollte er in ein Künstlerviertel verwandeln. Doch seinen großen Traum muss er nun begraben, denn wie Eric jetzt auf Instagram bekannt gibt, muss das Café seine Türen für immer schließen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von STUDIO31 – healing music (@studio31_gera)

Darum muss Eric Stehfest sein Café schließen

„Das ‚Studio 31‘ ist geschlossen. Im Moment beginnt ein Insolvenzverfahren rund um meine Firma.“, eröffnet Eric das ernüchternde Video auf Instagram. Gegenüber der BILD wird er deutlicher. Erklärt den Grund der Schließung und vor allem wer die Verantwortung dafür trägt. Hinter dem Scheitern des Projektes steckt nämlich kein Eigenverschulden, sondern die Stadt Gera! „Der Stadt hat missfallen, dass bei mir Straftäter und Junkies saßen.“, erklärt der 31-Jährige.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von STUDIO31 – healing music (@studio31_gera)

Eric Stehfests Café sorgte schon oft für Probleme

Es ist nicht das erste Mal, dass es Probleme mit dem Café gibt. Laut Eric wurden dem Projekt „Studio 31“ von Anfang an Steine in den Weg gelegt. „Eine Woche vor der Eröffnung hat uns die Hausverwaltung die Einrichtung ausgeräumt. Dabei sollte ich die Möbel vom Vorbesitzer übernehmen. Also muss der Ehemann von Sängerin Edith Stehfest selbst Geld in die Hand nehmen. Knapp 130.000 Euro, das Honorar für seinen Film „9 Tage wach“, investiert er nach eigenen Angaben in die Einrichtung. Doch auch damit hören die Probleme nicht auf. Immer wieder grätschen die Behörden dazwischen. So habe man beispielsweise sogar „eine Baugenehmigungen für ein Paletten-Sofa gefordert“, erklärt der in Dresden geborene Schauspieler.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von STUDIO31 – healing music (@studio31_gera)

So reagiert die Stadt Gera auf Eric Stehfests Vorwürfe

Schwere Vorwürfe, die Eric Stehfest erhebt. Die Stadt Gera sieht das Ganze jedoch ein wenig anders: Eric hat gegen die Auflagen verstoßen! Das Objekt soll dem Familienvater mietfrei zur Verfügung gestellt worden sein. Lediglich die Nebenkosten mussten selbst getragen werden. All das unter der Vorgabe, dass Café ausschließlich als Anlaufpunkt für gemeinnützige Zwecke zu nutzen. Geras Oberbürgermeister Julian Vonarb gibt an, dass er die Schließung zwar bedauere aber das Eric eben genau diese vorausgesetzte Vereinbarung nicht erfüllen konnte. (AB)