05.08.2020 23:06 Uhr

Insta-Reels startet in über 90 Ländern: Angriff auf Konkurrent TikTok

Nachdem Instagram mit der Funktion Stories schon einen Angriff auf Konkurrent Snapchat gewagt hatte, muss sich nun die chinesische Video-App TikTok warm anziehen.

imago images / Arnulf Hettrich

Nach einer Testphase in Deutschland, Frankreich, Brasilien und Indien, geht die neue Funktion Instagram Reels jetzt in über 90 weiteren Ländern an den Start, unter anderem auch in der Schweiz, den USA, Großbritannien, Australien und Japan.

So funktioniert Reels

Mit den kurzen editierbaren Videos können Nutzer lustige Tanz-Performances, Fashion- oder Sportvideos und viele andere kreative Videos erstellen. Es stehen außerdem coole Tools wie AR-Effekte, Musik oder Videoschnitt zur Verfügung, um die Videos aufzupeppen.

Insta-Reels startet in über 90 Ländern: Angriff auf Konkurrent TikTok

Foto: Instagram from Facebook

Nutzer können Reels sowohl im Feed- und im Reels-Tab des Profils oder in den Stories, als auch in Explore (nur bei öffentlichen Accounts möglich) mit einem großen Publikum teilen. So finden Menschen in Explore viele neue Talente. Mit einem Tipp auf das erste Reels kann man sich durch die Reels der riesigen globalen Community scrollen. Hier gibt’s mehr Informationen.

TikToks-Aufstieg

Vor einigen Jahren war die Video-App TikTok, übrigens der offizielle Nachfolger von musical.ly, aller höchstens etwas, auf dem sich die kleine Schwester oder die eigenen Kinder herumtrieben. Dort posteten sie kurze Videos, in denen sie Songs nachsangen oder tanzten. Doch das war einmal.

Aufgrund von gähnender Corona-Langeweile mauserte sich TikTok seit Anfang 2020 zu einer Plattform, auf der sogar Pop-Opa Dieter Bohlen kurze Videos von sich postete. War spätestens hier der Untergang schon vorprogrammiert?

Insta-Reels startet in über 90 Ländern: Angriff auf Konkurrent TikTok

Foto: Instagram from Facebook

Galerie

Reels macht TikTok Konkurrenz

Nachdem Instagram 2016 schon Konkurrent Snapchat Angriff, in dem die Fotoplattform Insta-Stories einführte und damit das damalige Alleinstellungsmerkmal von Snapchat kopierte, muss nun TikTok daran glauben.

Denn Reels zielt mit seinem Aufbau genau auf die Zielgruppe von TikTok und verbindet damit alle Elemente, Bilder-Feed, Stories und Reels, in einer App. Das kostete damals schon Snapchat zahlreiche User.

Reels-Stars

Die 15-sekündigen Videos haben schon jetzt richtige Reels-Stars in der deutschen Community hervorgebracht: Der 23-jährige Hai Do (@haixdo) war einer der ersten Creator, der mit Kartentricks ein Millionenpublikum begeisterte.

Auch Breakdancer Lil Amok (@lilamok) erreicht dank Reels eine komplett neue Audience – mit kreativem Einsatz von neuen Tracks wie “Never Know” von Luciano und Shirin David.

Bedeutet das das sichere Aus für TikTok?

Das könnte Euch auch interessieren