Donnerstag, 21. März 2019 18:43 Uhr

Instagram-Star Pamela Reif verliert vor Gericht: Berufung angekündigt

Mit 4,1 Millionen Followern gehört Pamela Reif zu den deutschen Top-Influencer. Vor Gericht musste sie jetzt erstmal eine Schlappe einstecken. Aber noch ist das letzte Wort nicht gesprochen. Und viele andere Instagramer schauen genau hin, was der Pamela da passiert.

Instagram-Star Pamela Reif verliert vor Gericht: Berufung angekündigt

Foto: WENN.com

Die schöne Fitness-Influencerin Pamela Reif muss Links (Tags) zu Markenherstellern in ihren Instagram-Fotos künftig als Werbung kennzeichnen. Die 22-Jährige verlor am heutigen Donnerstag vor dem Landgericht Karlsruhe einen Prozess um Schleichwerbung. Der Berliner Verband Sozialer Wettbewerb hatte in drei Fällen eine Unterlassungsverfügung gegen die erst 22-Jährige erwirkt.

„Der kommerzielle Zweck muss kenntlich gemacht werden“, sagte der Richter. Besonders die überwiegend jungen Menschen, die zu Reifs 4,1 Millionen Followern gehören, seien leicht zu beeinflussen und müssten geschützt werden. Das Urteil der Kammer für Handelssachen ist nicht rechtskräftig. Reifs Anwalt kündigte an, in Berufung vor das Oberlandesgericht (OLG) zu gehen.

View this post on Instagram

SUNSHINE ?? and give away tiiiiiiime!! ? – I got 2 gifts & 1 coupon code for @hejnatural for you. The one that you know first: 1. you get 15% off the entire website over my website hej-pamela.com (oder hej-pamela.de für die Deutschen) ? so if you want to stock up on the organic, vegan nut bars, some protein pars or breakfast granola: your time is now ?? – – And out of all the people who order on my site we randomly choose 2 winners: – 2. Winner No. 1 gets 2 tickets for the FIBO convention (that’s the largest fitness expo in the world ?). Arrival and departure by train included. – 3. Winner No. 2 gets a suuuuper cool Spa Experience in Hamburg called „Floating“ for two persons ????? You float like a baby on salt water and enjoy being weightless. 1 night hotel stay included. ? – – If you just want to FOOD and don’t have time for those gifts: don’t worry haha! ? If you get chosen you can just tell us to select somebody else ??? GOOD LUCK and keep eating healthy hihi. #food #snacklife #giveaway

A post shared by Pamela Reif (@pamela_rf) on

Auf dem Weg zu einem Grundsatzurteil?

Da es sich um eine der ersten Entscheidungen in einem solchen Hauptsacheverfahren handele, könne die Sache auch bis zum Bundesgerichtshof gehen, um offene Fragen zu klären, sagte der Richter.

Reif hatte in der Verhandlung im Januar argumentiert, sie trenne zwischen bezahlter Werbung für Produkte und privaten Posts. Das ist nach Überzeugung des Gerichts aber nicht möglich. „Das Geschäftsmodell basiert darauf, privat und geschäftlich zu vermischen.“ Je besser eine Influencerin in der Community vernetzt sei, desto höher sei ihr Werbewert.

Die 22 Jahre alte Karlsruherin gehört zur Spitzengruppe der Influencer in Deutschland. Influencer (Beeinflusser) sind Menschen, die in sozialen Medien wie Instagram, Facebook oder YouTube eine große Zahl von Freunden oder Followern haben und bei bestimmten Themen eine Meinungsführerschaft und Vorbildfunktion einnehmen. (dpa/KT)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren