Montag, 18. Mai 2020 23:21 Uhr

Iron Maiden: Noch-Ehefrau von Bruce Dickinson tot aufgefunden

imago images / Pixsell

Paddy Bowden, die Noch-Ehefrau von Iron-Maiden-Legende Bruce Dickinson, wurde tot in ihrer Wohnung aufgefunden. Der Frontmann der legendären Metal-Band und seine Frau trennten sich im November 2018 – 29 Jahre nach ihrer Heirat.

Paddy wurde am heutigen Montag nach einem „tragischen Unfall“ tot in ihrem Haus in Chiswick, West-London, aufgefunden, berichtet die britische „Sun“. Details zu dem Unglück wurden nicht bekannt. Bowden war 61 Jahre alt. Die zu Hilfe geeilten Rettungskräfte bestätigten, dass die Patientin nach ihrer Ankunft für tot erklärt wurde.

Pressestatement

Nachdem Bruce von Paddys überraschenden Ableben erfahren hatte, erklärte er in einem Pressestatement: „Das ist eine schreckliche Tragödie, die wie ein tragischer Unfall aussieht. Unsere Kinder Austin, Griffin, Kia und ich sind am Boden zerstört. Aus Respekt vor Paddy werden wir in dieser äußerst schwierigen und schmerzhaften Zeit für unsere Familie keine weiteren Kommentare abgeben.“

Bei der Scheidung ging es Berichten zufolge um rund 100 Millionen Euro.

Der 61-jährige Musiker lebt jetzt mit der Fitnesstrainerin Leana Dolci in Paris. Dickinson hatte zuletzt Kehlkopfkrebs im dritten Stadium 3 besiegt, nachdem zwei Tumore auf seiner Zunge gefunden worden waren.

Das könnte Euch auch interessieren