Samstag, 7. September 2019 09:04 Uhr

Isabell Horn quält sich: „Es tut so weh“

Foto: imago images / Future Image

Die ‚Gute Zeiten, schlechte Zeiten‘-Darstellerin Isabell Horn hat Ende Juli ihr zweites Kind, den kleinen Fritz, auf die Welt gebracht. In einem Video erzählt sie nun ganz ungeschönt von den Schattenseiten des Lebens als Mutter.

Rund einen Monat nach der Geburt liegt Isabell Horn im Wochenbett und ist hauptsächlich mit dem Stillen beschäftigt. Auf ihrem YouTube-Kanal ‚The Isi Life‘ lässt sie die Fans an ihrem Leben teilhaben und postete dort kürzlich ein Video, in dem sie die emotionale Zeit festhält:„Mama sein ist echt ein krasser Job. Der Kleine war jetzt ab sieben Uhr bis halb zwölf an meiner Brust“, erzählt die 35-Jährige.

„Es tut so weh“

Auch das Stillen bereitet der zweifachen Mutter momentan Schwierigkeiten. „Es tut so weh. Beim Stillen kamen mir die Tränen. Das ist so schmerzhaft und so krass entzündet. Ich bin echt kurz davor zu sagen, ich kann nicht mehr. Ich hör‘ jetzt auf mit dem Stillen“, gestand die Brünette.

Außerdem erzählte die Moderatorin, sie habe nicht mehr den Drang, eine „Super-Mama“ sein zu müssen und dies würde ihr helfen, die Dinge viel entspannter anzugehen.

Das könnte Euch auch interessieren