Montag, 4. Dezember 2017 21:25 Uhr

Isla Fisher will alles – bloß nicht jünger aussehen

Isla Fisher hat keine Probleme mit dem Älterwerden. Die 41-jährige Schauspielerin hat keine Ambitionen, optisch jung zu bleiben. Stattdessen freut sie sich aufs Älterwerden und ist zufrieden damit, „für ihr Alter OK auszusehen“.

Isla Fisher will alles - bloß nicht jünger aussehen

Foto:: Rocky/WENN.com

Dem ‚Balance‘-Magazin verrät die schottisch-australische Schauspielerin , die mit ihrem Ehemann Sacha Baron Cohen drei Kinder aufzieht: „Ich habe aufgehört, diesen Kampf zu kämpfen. Ich habe entschieden, das Älterwerden zu begrüßen. Ich will nicht jünger aussehen, ich will einfach OK für mein Alter aussehen. Das zu realisieren hat mein Leben viel einfacher gemacht.“ Trotzdem will die ‚Die Jones – Spione von Nebenan‘-Darstellerin sich auch nicht hängen lassen. „Ich gebe mir Mühe“, erklärt sie im Gespräch weiter. „Ich trinke eine Menge Wasser, stelle sicher, dass ich pro Nacht sieben Stunden schlafe und esse so gesund wie möglich.“

Quelle: instagram.com

Fisher setzt auf Meditation

Um auch psychisch immer fit zu bleiben, setzt Isla auf Meditation. Über die Entspannungstechnik sagt sie: „Ich bin süchtig danach, aber ich mache es meist, wenn es schon zu spät ist. Wenn ich damit anfange, fühle ich den Stress schon – das ist nicht gesund. Meditation funktioniert aber wirklich. Es beruhigt verzweifelte Gedanken und befreit Kreativität.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren