Sonntag, 31. Mai 2020 18:23 Uhr

J.K. Rowling verrät, was hinter dem Namen Severus Snape steckt

Foto: Imago Images / Zuma Press

„Harry-Potter“- Autorin J.K. Rowling hat jetzt auf Twitter ein weiteres Geheimnis über ihre Inspirationen für die berühmte Zaubererwelt verraten. Sie enthüllte, woher sie die Idee für den Namen einer ihrer bekanntesten Figuren nahm.

Hogwarts-Lehrer Severus Snape, der in den Filmen von dem verstorbenen Schauspieler Alan Rickman verkörpert wird, hat schon einen ziemlich ungewöhnlichen Namen. Rowling hat entschieden, dass es an der Zeit ist, die Fans genau wissen zu lassen, wie sie darauf kam.

Offenbar wusste sie selbst nicht, warum sie ihn ausgerechnet „Severus“ nannte – bis die Bücher veröffentlicht wurden und sie einmal einen Spaziergang durch den Londoner Vorort Battersea machte.

„Neues Ziel für Pilgerreise“

„Als ich in Clapham lebte, ging ich jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit an einem Schild mit dem Namen „Severus Road“ vorbei. Viel später, nach der Veröffentlichung, besuchte ich die Gegend erneut. Da habe ich plötzlich festgestellt, dass ‚Severus‘ sich irgendwie in meinem Kopf verankert hatte als ich an einen Vornamen für Snape dachte“, schrieb sie auf Twitter.

Zu ihrem Posting veröffentlichte JK Rowling ein Foto des Verkehrsschilds. Auf dem wird für alle Fans ganz deutlich sichtbar, woher der Name der kultigen Hogwarts-Lehrerfigur stammt.

Die Follower freut es, ein neues, überraschendes Detail über die Potter-Reihe zu erfahren. Jemand schrieb zum Beispiel: „Und einfach so wurde ein neues Ziel für eine Pilgerreise geboren“.

Das könnte Euch auch interessieren