Sonntag, 15. Dezember 2019 16:08 Uhr

Jack Black: … und danach spielte er seine Rolle einfach weiter

© 2019 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

Hollywoodstar Jack Black hatte Angst, einen Teenager zu spielen. Der ‚School of Rock‘-Darsteller ist aktuell in ‘Jumanji: The Next Level’ zu sehen, in der seine On-Screen-Rolle nicht älter wird. Denn in dem Film steckt „Fridge“ in seinem Charakter. Und in die Rolle eines Teenagers zu schlüpfen, fiel dem 50-Jährigen besonders schwer.

„Ich hatte Angst davor. Es war eine widersprüchliche Rolle, die ich spielen musste. Aber als ich die richtige Stimme gefunden hatte, hat es wirklich Spaß gemacht.“, erzählte er im Interview mit ‚Promiflash‘. Und weiter erklärt Black: „Ich weiß immer, dass ich den Dreh raus habe, wenn ich auch in der Rolle bleibe, wenn die Kameras nicht laufen. Und so habe ich mich die ganze Zeit während der Dreharbeiten gefühlt. Ich bin einfach in der Rolle geblieben und habe auch die ganze Zeit so gesprochen.“

Jack Black: ... und danach spielte er seine Rolle einfach weiter

© 2019 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

Weihnachtsfilm vergessen

Erst kürzlich hatte Black in einem Interview vergessen, dass er in ‘Liebe brauchte keine Ferien’ mitgespielt hat. In einem Gespräch mit dem ‚Variety‘-Magazin erklärte er: „Mein liebster Weihnachtsfilm – das müsste ‚Buddy – Der Weihnachtself‘ sein. Jon Favreau und Will Ferrell hauen einen einfach um.“ Als er daran erinnert wurde, dass er bereits in einem festlichen Film mitspielte, musste Jack kurz nachdenken.

Der Schauspieler fügte hinzu: „Habe ich einen Weihnachtsfilm? Welcher davon ist meiner?“ Als er daran erinnert wurde, dass er in der romantischen Komödie an der Seite von Kate Winslet, Cameron Diaz und Jude Law den Part des Miles spielte, änderte er seine Meinung. Er erzählte: „Oh, ‚The Holiday‘! Offensichtlich war das in ‚The Holiday‘! von Nancy Meyers – genial.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren