Mit Lungenentzündung auf Intensivstation„Jackass“-Star Bam Margera nach Corona-Infektion aus Klinik entlassen

Bam Margera scheint seine Covid-19-Erkrankung überstanden zu haben. (dr/spot)
Bam Margera scheint seine Covid-19-Erkrankung überstanden zu haben. (dr/spot)

imago/Picturelux

SpotOn NewsSpotOn News | 12.12.2022, 12:23 Uhr

Bam Margera hat seine schwere Covid-19-Erkrankung überstanden. Der "Jackass"-Star wurde mittlerweile aus dem Krankenhaus entlassen. Er wurde wegen einer Lungenentzündung eingeliefert und musste sogar beatmet werden.

Der "Jackass"-Star Bam Margera (43) ist nach seiner schweren Covid-19-Erkrankung aus dem Krankenhaus entlassen worden. Margera postete selbst ein Foto von sich auf seinem Instagram-Account mit einem Bekannten und schrieb dazu: "Ich bin raus!" Der Stuntman und Skateboarder musste Anfang vergangener Woche in ein Krankenhaus in San José im US-Bundesstaat Kalifornien wegen einer schweren Lungenentzündung eingeliefert werden. Dort wurde er positiv auf das Coronavirus getestet und auf der Intensivstation an ein Beatmungsgerät angeschlossen.

Bereits Ende der Woche gab sein Team allerdings leichte Entwarnung. Sein Zustand sei mittlerweile stabil und Margera befände sich auf dem Weg der Besserung. Glücklicherweise könne er bald entlassen werden. Laut Medienberichten sei er nur aus reiner Vorsicht künstlich beatmet worden. Neben der Corona-Infektion habe er sich auch mit Bakterien infiziert. Eine gefährliche Kombination, die oft zu Komplikationen führt.

View this post on Instagram A post shared by BAM (@bam__margera)

Bam Margera flüchtete im Sommer aus einer Entzugsklinik

Der TV-Star stand im Sommer mehrfach in den Schlagzeilen, da er aus einer Entzugsklinik geflohen war, wo er sich aufgrund seiner Alkoholsucht behandeln ließ. Die Polizei konnte ihn jedoch kurze Zeit später finden und ihn zurück ins Krankenhaus bringen. Margera kämpft seit vielen Jahren gegen Alkohol und offenbarte bereits psychische Probleme.