04.12.2018 21:50 Uhr

Jackie Chan spricht offen über seine Affäre

Jackie Chan schreibt in seinen Memoiren „Never Grow Up“ offen über einen Seitensprung, den er als „schweren Fehler“ bezeichnet.

Foto: Qian Jun/ATP/WENN

Die 64-jährige Action-Legende äußert sich in seiner Autobiographie dazu, wie er seine Frau Joan Lin betrogen hat. Aus dem Verhältnis ist soagr ein uneheliches Kind hervorgegangen. Chan schreibt: „1999 beging ich einen schweren Fehler. Als publik wurde, dass ich einen Affäre hatte, aus der ein Kind hervorgegangen war, explodierten die Medien förmlich… Ich wollte Joan anrufen, aber ich wusste nicht, was ich sagen sollte. Ich hätte das nicht erklären können.“

Chan schlug seinen Sohn

Chan enthüllt auch, dass er einmal seinen Sohn Jaycee geschlagen hat: „Als er noch jünger war, habe ich ihn einmal geschlagen, und es war sehr heftig – es hat ihn in die Luft und auf das Sofa katapultiert. Das hat ihn und seine Mutter zu Tode geängstigt, und ich habe es zutiefst bereut.“

„Never Grow Up“ ist seit heute (4. Dezember) in englischer Sprache erhältlich. Das Buch wurde auf Chinesisch bereits 2015 veröffentlicht.