Montag, 7. Januar 2019 16:11 Uhr

Jada Pinkett Smith ist sauer: “Zählen schwarze Frauen nicht?”

Foto: WENN.com

Schauspielerin Jada Pinkett Smith (47) ist empört! In einem Instagram-Video wundert sich die Ehefrau von Schauspieler Will Smith (50) am Sonntag über die gestiegenen Streaming-Zahlen von Rapper R. Kelly (51) seit Veröffentlichung der Doku-Serie „Surviving R.Kelly”.

Jada Pinkett Smith ist sauer: “Zählen schwarze Frauen nicht?”

Foto: WENN.com

Jada ist verwirrt und fragt:„Ich habe wirklich Probleme das zu verstehen und es ist wirklich wichtig, dass ich das verstehe. […] Habe ich etwas verpasst oder verstehe ich etwas nicht?” In der Dokumentationsreihe werden erstmalig die zahlreichen Anschuldigungen gegen R.Kelly aufgearbeitet.

Erstmals erzählen die Frauen ihre Geschichten, die dem US-Amerikaner sexuelle Belästigung und emotionalen Missbrauch vorwerfen, unter anderem auch seine Ex-Frau, die Choreografin Andrea “Drea” Kelly (44).

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Jada Pinkett Smith (@jadapinkettsmith) am Jan 6, 2019 um 10:02 PST

Wie kann R. Kelly gerade jetzt solche Erfolge feiern?

Jada Pinkett Smith scheint es ein Rätsel, wie der Rapper solche Erfolge feiern kann, nach allem was über ihn erzählt wurde. Vor allem sagt sie: „…Und ich möchte wirklich nicht glauben, dass es einfach deshalb ist, weil schwarze Mädchen nicht zählen würden” .

Jada ruft die Leute dazu auf, zu kommentieren und ihre Fragen zu beantworten: „Bitte Leute helft mir das zu verstehen. Auch wenn ich was verpasst habe, es müssen nicht mal Gründe sein, mit denen ich einverstanden bin, ich möchte einfach verstehen, was ich verpasst habe.”

Auf ihren Aufruf hin meldeten sich auch unzählige Fans des Rappers. “Höre immer noch” schrieben einige und die Kommentare häufen sich seit Sonntag, als sie das Video veröffentlicht wurde. Weiterhin rief sie die User dazu auf, die Diskussion fortzusetzen:„ Wir können die Konversation weiterführen am Mittwoch um 17 uhr pazifischer Zeit auf unserem Facebook live.”

R.Kelly selbst ist unterdes drauf und dran den ausstrahlenden Sender der Dokureihe zu verklagen. Laut „TMZ” richtete R. Kellys Anwalt, Brian Nix, ein offizielles Schreiben an den US-Kabelsender Lifetime. Darin solle eine Warnung ausgesprochen sein, die Dokumentation auszustrahlen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Jada Pinkett Smith (@jadapinkettsmith) am Dez 20, 2018 um 10:34 PST

Zur Begründung soll Nix angegeben haben, dass der Inhalt voller Lügen sei. Besonders soll sich dies auf die Geschichte von Kelly’s Ex Andrea Kelly beziehen. Weiter soll es heißen, dass sollte der Sender nicht auf die Drohung reagieren, würde er vor Gericht ziehen. Die Serie wurde vom 03. bis 05. Januar auf dem US-Sender „Lifetime” ausgestrahlt.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren