Freitag, 26. April 2019 20:37 Uhr

Jake Gyllenhaal liebt Bilder von sich selbst?

Foto: Lia Toby/WENN.com

Jake Gyllenhaal liebt Kunstwerke, die ihn zeigen. Der ‚Velvet Buzzsaw‘-Schauspieler besucht angeblich regelmäßig ein New Yorker Bilderrahmen-Geschäft, dessen Besitzer ihm bisher dabei geholfen hat, nur Porträts des Gesichts des Schauspielers einzurahmen.

Jake Gyllenhaal liebt Bilder von sich selbst

Foto: Lia Toby/WENN.com

Ein Insider verriet der ‚Page Six‘-Kolumne der ‚New York Post‘, dass ein Kunstsammler das Glück hatte, von einem seiner Lieblingskünstler gemalt zu werden, sich jedoch darum sorgte, dass das Einrahmen des Kunstwerkes zu selbstverliebt wirken könnte. Der Inhaber des Geschäfts bestätigte dies: „Jake Gyllenhaal ist ein Stammkunde und bisher habe ich nur Bilder eingerahmt, auf denen er selbst zu sehen ist.“ Der Insider erzählte weiter, dass der 38-Jährige Poster von seinen Filmen einrahmen lässt.

Kommt als Bösewicht

Gyllenhaal spielt Im nächsten ‚Spider-Man: Far From Home‘ von Marvel Cinematic Universe den Bösewicht Mysterio und gab mit seinem allerersten Instagram-Post bekannt, dass er den Part des bösen Magikers spielt. Er teilte ein Video, in dem er ein ‚Spider-Man‘-Comic mit dem Titel ‚The Return of the Man Called Mysterio‘ liest, das zunächst sein Gesicht verdeckt, dann jedoch von ihm gesenkt wird, um seinen weit geöffneten Mund zu zeigen und den Ausruf: „Woah. Was zum T***el.“

Den Post nannte er: „Jetzt weiß ich, dass ich Spider-Man nicht spielen werde.” Der ‚Nightcrawler‘-Star erkärte später, dass er Instagram ganz nach dem Motto „keiner schert sich mehr um irgendetwas“ beitrat, weshalb er sich beim Beitritt der Social-Media-Website wohlfühlte.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren