Donnerstag, 21. Februar 2019 22:48 Uhr

Jake Gyllenhaal: Lob für den Spider-Man-Kollegen

Für Jake Gyllenhaal ist ‚Spider-Man‘-Kollege Tom Holland der „netteste Typ der Welt“. Der 38 Jahre alte Schauspieler feiert mit seinem Auftritt als Mysterio in dem heiß erwarteten Blockbuster ‚Spider-Man: Far From Home‘ bald sein Marvel-Debüt.

Jake Gyllenhaal: Lob für den Spider-Man-Kollegen

Foto: Joseph Marzullo/WENN.com

Nun lobte er seinen 22-jährigen Film-Kollegen, der den Titelhelden verkörpert, und erklärte, er sei eine großartige Person. In der ‚Tonight Show with Jimmy Fallon‘ sagte der ‚Stronger‘-Star: „Er ist großartig, Mann. […] Er ist der netteste Typ der Welt. Ich stehe total auf ihn als Spider-Man. Er ist einfach unglaublich […]“ Der ‚Donnie Darko‘-Darsteller hatte seinen allerersten Instagram-Post dazu genutzt, um bekanntzugeben, dass er den zwielichtigen Magier Mysterio verkörpern wird. In einem Video, das er auf der Fotosharing-Plattform teilte, sah man ihn einen ‚Spider-Man‘-Comic namens ‚The Return of the Man Called Mysterio‘ (‚Die Rückkehr des Mannes namens Mysterio‘) lesen, mit dem er zuerst sein Gesicht verdeckte.

Quelle: instagram.com

Gyllenhaal nun auch mit Insta-Account

Dann senkte Jake Gyllenhaal allerdings das Heft und erklärte mit aufgeregter Miene: „Wow. Was zum Teufel.“

Gyllenhaal schrieb außerdem unter den Clip: „Ich habe gerade realisiert, dass ich nicht Spider-Man spiele.“ Während seines Auftritts in der beliebten Late-Night-Show erklärte der Bruder von Maggie Gyllenhaal, der in Los Angeles geboren wurde, aber in New York City lebt, auch, er habe sich endlich einen Instagram-Account zugelegt, weil sich „niemand mehr für irgendwas interessiert“. „Ich meine, ich kam zu dem Schluss, dass niemand sich mehr für irgendwas interessiert, also sollte ich Instagram beitreten. Ich bin mir nicht mal sicher, dass ich auf Instagram bin“, witzelte der Oscar-nominierte Amerikaner.

Seinen echten Namen für sein Social Media-Konto benutzen zu können, stellte für den Star allerdings ein Problem dar, da ihm bereits jemand den Namen weggeschnappt hatte. Jakes Freunde konnten allerdings einige Hebel in Bewegung setzen, weshalb der Schauspieler sich letztendlich doch keine Alternative ausdenken musste. Was ein Glückspilz!

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren