13.10.2008 15:12 Uhr

Jake Gyllenhaal: Um ein Haar Auge verloren

Hollywoodstar Jake Gyllenhaal riskiert seine fast makellose Schönheit, weil er sich zu dämlich anstellte, einen Schlüssel zu fangen. Der 27-jährige verletzte sich am Set zu „Prince Of Persia“ selber im Gesicht. Gyllenhaal warf in einer Szene den Schlüssel mehrmals hintereinander immer höher in die Luft,  der ihm dann schließlich mit voller Wucht aufs Gesicht knallte, knapp unter das linke Auge. Ein Insider sagte dem US-„Star Magazin“, Gyllenhaal habe fast ein Auge verloren: „Jeder hielt den Atem an, er konnte nämlich für einige Momente wegen all dem Blut nichts sehen.“ Eine Krankenschwester stillte dann die Blutungen. Ein Kratzer blieb zurück. Gyllenhaal soll sich sogar einen Tag darauf krank gemeldet haben: „Als er zur Arbeit zurück kam, hatten die Make-Up-Artisten viel zu tun.“

Die Prinzessin an seiner Seite in „Prince Of Persia“ wird übrigens Gemma Arterton sein, demnächst auch im neuen “Bond”-Streifen “Quantum of Solace” zu bewundern. Gyllenhaal spielt Dastan, einen jungen persischen Prinz im sechsten Jahrhundert. Der muß sich mit der kratzbürstigen Prinzessin Tamina (Gemma Arterton) zusammentun , um einen bösen Adeligen (Ben Kingsley) davon abzuhalten die „Sands of Time“ zu besitze. Jenem Geschenk der Götter, dass die Zeit zurückdrehen kann und es dem Besitzer erlaubt, die Erde zu beherrschen. Kinostart angeblich schon am 19. Juni 2009 in den USA.

Reese Witherspoon und Jake Gyllenhaal heute nach einem Einkauf in einem Dessous-Shop in London: FOTOS

Das könnte Euch auch interessieren