26.11.2019 10:55 Uhr

James Van Der Beek: So geht es ihm nach der Fehlgeburt seiner Frau

Adriana M. Barraza/Starpress

James Van Der Beek und seine Frau Kimberly versuchen, nach der Fehlgeburt wieder ein normales Leben zu führen. Der 42-jährige Schauspieler hatte letzte Woche bekannt gegeben, dass seine Ehefrau das sechste Kind des Paares verloren hatte.

Nun sprach er darüber, wie sehr die Nachrichten von Fans den beiden helfen, das tragische Ereignis zu verkraften. „Wir geben unser Bestes“, erklärte er gegenüber ‚People‘, „Wir erhalten so viel Liebe und Unterstützung und das wissen wir zu schätzen.“

James Van Der Beek: So geht es ihm nach der Fehlgeburt seiner Frau

Foto: Starpress

„Wir haben unser Baby verloren!“

Körperlich sei die Situation für Kimberly anstrengender gewesen als die bisherigen fünf Geburten, so Van Der Beek: „Kimberly schafft das. Es war körperlich sehr, sehr schwer. Viel schwerer als die Geburten. Es war eine sehr beängstigende Situation.“

Schon vor ein paar Tagen hatte die Frau des ehemaligen ‚Dawson’s Creek‚-Stars erklärt, dass sie an den Folgen der Fehlgeburt beinahe gestorben wäre. Damals sagte Kimberly in einer Reihe von Videos:

„Wir haben unser Baby verloren – übrigens ein Junge – und ich bin beinahe gestorben, das habe ich noch nicht erzählt. Irgendwann kann ich euch mehr darüber erzählen, darüber, was in der Notaufnahme passiert ist. Ich bin noch nicht bereit, über mehr zu sprechen, aber irgendwann werde ich das tun.“

Das könnte Euch auch interessieren