Montag, 29. Juli 2019 16:13 Uhr

Jamie Bell und seine neue Rolle: Für jedes Verbrechen ein Tattoo

Foto: Ascot Elite Entertainment / 24 Bilder

Jamie Bell hatte Schwierigkeiten, seinen Charakter aus ‚Skin‘ abzuschütteln. Der 33-Jährige spielt in dem biografischen Drama die Rolle des Bryon Widner, dem Anführer einer Gruppe von Skinheads, dem Vinlanders Social Club.

Jamie Bell und seine neue Rolle: Für jedes Verbrechen ein Tattoo

Foto: Ascot Elite Entertainment / 24 Bilder

Als Erinnerung an die von ihm begangenen Verbrechen hat dieser sich seinen Körper tätowieren lassen. Als er Julie Larsen, eine Mutter von drei Töchtern, kennenlernt und sich in sie verliebt, ändert sich seine persönliche und politische Einstellung. Mit ihrer Hilfe sowie der Hilfe eines schwarzen Aktivisten bemüht sich Byron, den Hass in seiner Vergangenheit hinter sich zu lassen und einen Neuanfang zu wagen. Deshalb will er seine Tattoos wieder loszuwerden. Die Rolle war für Jamie Bell eine Herausforderung und auch nach den Dreharbeiten hatte er noch mit der aggressiven Art seiner Figur zu kämpfen.

„Feindselige Energie“

„Ich stelle mir immer gerne vor, dass du als Schauspieler die Rolle an der Haustür ablegen kannst. Du ziehst das Kostüm aus und gehst vom Set und dann ist es einfach, das irgendwie fallen zu lassen“, verriet der Star nun gegenüber ‚The Beat‘.

Erst eine Woche nach den Dreharbeiten fiel ihm auf, dass es in diesem Fall wohl nicht so einfach geklappt habe. „Meine Frau sagte eines Tages: ‚Kannst du nicht einfach einen Spaziergang machen oder es einfach wegrennen?‘. Ich denke, ich habe einfach noch diese feindselige Energie mit mir herumgetragen.“

‚Skin‘ startet am 3. Oktober in den Kinos.

Jamie Bell und seine neue Rolle: Für jedes Verbrechen ein Tattoo

Foto: Ascot Elite Entertainment / 24 Bilder

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren