Montag, 2. Mai 2011 10:58 Uhr

Jamie Chung: Angst vor Männern nach „Sucker Punch“

Los Angeles. Schauspielerin Jamie Chung (28) drehte zuerst ‚Sucker Punch‘ mit lauter Frauen, bevor sie zu ‚Hangover 2‘ an ein reines Männer-Set wechselte. Der US-Beauty (‚Chuck und Larry‘) schlotterten die Knie, als sie direkt nach dem Mädchen-Streifen ans Set der US-Komödie kam, an dem sie von den drei Hauptdarstellern Bradley Cooper, Zach Galifianakis und Ed Helms empfangen wurde.

„Ich hatte gerade ‚Sucker Punch‘ mit einem Haufen Mädels abgedreht und hatte ziemlich Schiss, nur von Jungs umgeben zu sein“, erzählte die Schauspielerin im Gespräch mit ‚Total Film‘ und betonte: „Aber sie waren alle sehr nett und hießen mich willkommen.“

Trotzdem: Viel Ruhe bekam sie zwischen dem vielen Testosteron nicht. „Das Problem ist, dass die Jungs immer aufgedreht sind“, lachte Chung, „vor allem Zach. Er hält dich wach.“

Jamie Chung verkörpert die Verlobte von Stu Price, gespielt von Ed Helms. Gedreht wurde in Thailand, wo die Hochzeit der beiden stattfinden soll. Die Aktrice genoß die Dreharbeiten in der Ferne.

„Die meisten meiner Szenen spielen in diesem wunderschönen Hotel-Resort, aber am Ende des Streifens wird meine Figur ins verrückte Bangkok gezogen“, machte Jamie Chung Lust auf ‚Hangover 2‘. (CoverMedia)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren