Freitag, 4. Oktober 2019 19:25 Uhr

Jan Leyk sammelt Geld für sich und Menschen mit psychischen Problemen

Foto: imago images / BildFunkMV

Jan Leyk gründet eine Organisation. Der 34-Jährige bereitet seinen Fans schon seit einiger Zeit große Sorgen. Er leidet aktuell unter Psychischen Problemen, die so gravierend sind, dass er momentan nicht einmal mehr seinen Alltag bewältigen kann.

Allerdings will er sich davon nicht unterkriegen lassen und diese Schwere Zeit für etwas Gutes nutzen. Kirmeskopf nennt sich das Projekt, dass der einstige ‚Berlin Tag und Nacht‚-Darsteller jetzt ins Leben gerufen hat. Die Organisation soll Menschen in einer ähnlichen Situation in Zukunft als Anlaufstelle dienen.

Quelle: instagram.com

„Unsere Angst ist real“

„In keinem Lehrbuch dieser Welt steht geschrieben, welch immense Aufgaben auf Betroffene zukommen, die sich zwar helfen lassen wollen, aber gar nicht so recht wissen, wie und wo sie damit anfangen sollen“, so der TV-Star auf seinem Instagram-Account.

Um diese Idee Wirklichkeit werden zu lassen, bittet er um Spenden. Am Mittwochabend (2. Oktober) waren schon über 12.000 Euro zusammen gekommen.

Quelle: instagram.com

„Unsere Angst heißt nicht Tabu! Unsere Angst ist real und verdient es gehört zu werden“, schreibt Jan und erklärt weiter: „Mit deiner Spende hilfst du nicht nur mir gesund zu werden, sondern am Ende über 20 Millionen Menschen in Deutschland, die unter psychischen Erkrankungen leiden. Zusammen sind wir bunter, lauter, stärker als jede Kirmes egal in welchem Kopf. Mein Name ist Jan Leyk und ich habe einen Kirmeskopf!“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren