Donnerstag, 23. August 2018 09:11 Uhr

Jan Ullrich: Der Ex-Manager spricht von Manipulation

Foto: Starpress/WENN.com

Jan Ullrich soll laut seinem Ex-Manager manipuliert worden sein. Vor kurzem kam ans Licht, in welcher schlimmen Lage sich der ehemalige Radsport-Star derzeit befindet: Nach einem Ausraster wurde Ullrich festgenommen, nun hat er offenbar in eine Entzugsklinik eingecheckt, um sich bei seinen Drogenproblemen helfen zu lassen.

Jan Ullrich: Der Ex-Manager spricht von Manipulation

Foto: Starpress/WENN.com

Währenddessen wurde bekannt, dass der 44-Jährige offenbar seine Nachbarn belästigt und Freunden unter Einfluss unbekannter Substanzen nachts oft mehrere Dutzend Videos geschickt hat, in denen er meist wirr von sich spricht oder aggressiv wird. Eines davon, das offenbar von einer anderen Person in seiner Finca auf Mallorca aufgenommen worden war, ist u.a. bei Facebook aufgetaucht. „Das Video, was jetzt öffentlich geworden ist, ist nicht mal das schlimmste. Es waren manchmal hundert in der Nacht. Ich konnte sie mir schon gar nicht mehr ansehen“, erklärte Ullrichs ehemaliger Teamkollege Matthias Kessler gegenüber ‚t-online‘.

„In einer anderen Welt unterwegs“

Der ehemalige Manager des Radstars behauptet nun, dass sein Ex-Schützling durch eine Sekte beeinflusst werde. Die Illustrierte Bunte‘ zitiert Ole Ternes: „Jan ist komplett von fremden Menschen ferngesteuert und wird manipuliert. Alle Freunde haben das gesagt, aber das will Jan nicht hören – er ist in einer anderen Welt unterwegs und will nur das hören, was ihn vermeintlich antreibt.“

Es bleibt zu hoffen, dass Ullrichs Aufenthalt in der Klinik ihm Klarheit bringt. (Bang/KT)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren