12.02.2020 14:40 Uhr

Janet Jackson hatte eine eigene Giraffe

imago images / Independent Photo Agency Int.

Janet Jackson besaß früher eine Giraffe. Die 53-jährige Sängerin enthüllte, dass ihre Familie früher eine Art Zoo betrieb und die Aufgabe der kleinen Janet bestand darin, die Tiere zu füttern.

Im Gespräch in der ‚The Tonight Show with Jimmy Fallon‘ erinnert sich die Künstlerin an diese Zeit zurück und erzählte: „Wir hatten so viele Tiere, als wir aufwuchsen. Wir hatten Rehkitze, Schafe, Pfauen, eine Giraffe… einfach alle möglichen Tiere. Es war meine Aufgabe, sie zu füttern, sie zu säubern.”

Janet Jackson hatte eine eigene Giraffe

Foto: TAW4/Shutterstock

„Es ist sehr anstrengend“

Janet Jackson, die vor drei Jahren selbst zum ersten Mal Mutter wurde, gab kürzlich zu, dass ihr die Erziehung ihres Sohnes Eissa viel abverlangt und sie „sehr anstrengend“ sei, dennoch wolle sie keine Nanny. Schließlich hätten es auch ihre Mutter und ihre Großmutter ohne zusätzliche Hilfe hinbekommen „Es ist sehr anstrengend. Man bekommt nie genug Schlaf… Meine Mutter tat es [ohne Kindermädchen], ihre Mutter tat es, warum nicht? Warum kann ich es nicht? Ich bin sicher, dass ich in Zukunft hier und da jemanden brauche, der mir hilft, aber ich habe niemanden und ich liebe es“, erzählte sie in der ‚Carrie & Tommy‘-Show.

Obwohl ihr Sohn noch sehr jung ist, zeige Eissa bereits Anzeichen, in die Fußstapfen seiner musikalischen Familie zu treten. So soll sich der Spross weigern, sich von seiner geliebten Geige zu trennen, einem Instrument, das er sich selbst ausgesucht habe, um es zu lernen.