Donnerstag, 19. Januar 2012 20:21 Uhr

Jared Leto mit Jetlag zur Fashion Week in Berlin

Berlin. Jared Leto, Hollywoodstar und Frontmann von ’30 Seconds to Mars‘ war heute eine der Stars bei der schau von ‚Hugo Boss‘ zur Berliner Fashion Week. Dem weltberühmten Fashionista ist ja bekanntlich scheißegal, was die Leute über seine Outfits denken, die von hip über glamourös bis hin zu „Was soll das denn?“ reichen.

Der 40-jährige ist ja bekanntlich das aktuelle Gesicht des Hugo-Boss-Duftes, scherte sich auch heute wieder nicht um eine Best-Dressed-Bewertung und spazierte im Casual-Look mit Vollbart, Sonnenbrille, schwarzem Hut und Trenchcoat über den tiefschwarzen Teppich in der Wandelhalle der Gemäldegalerie.

Die Brille war wohl wegen des Jetlags nötig, unter dem der Superstar noch litt. Insgesamt sei er 46 Stunden unterwegs gewesen, bis er in Berlin eingetroffen war, verriet Leto am schwarzen Teppich.

Zuletzt wurde Jared Leto im Dezember vom amerikanischen Magazin ‚GQ‘ zum ‚am schlechtesten gekleideten Mann der Welt‚ gekürt.

Ebenfalls gesichtet Hollywood-Star Julianne Moore, Jungmodel Georgia May Jagger, Briten-Starlet Pixie Geldof, sowie Matthias Schweighöfer und Cosma Shiva Hagen.

Fotos: Patrick Hoffmann/ wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren