Donnerstag, 31. Oktober 2019 22:35 Uhr

Jason Mamoa als Elvis – schriller geht’s nicht

imago images / APress

Als Schauspieler schlüpft Jason Mamoa (40) in verschiedenste Rollen. Vergangenes Jahr überzeugte er vor allem als „Aquaman“ Kinozuschauer weltweit. Doch nun sorgte der Hollywoodstar mit einer ganz anderen Aufmachung für Aufsehen. Zuletzt trat er nämlich als Elvis Presley (1977) im US-Fernsehen auf.

Allerdings schlüpfte der 40-Jährige nicht aufgrund von Dreharbeiten in die Rolle des Musikers. Stattdessen besuchte er Ellen DeGeneres (61) in deren gleichnamigen Show. Diese feierte in der Ausgabe vom 30. Oktober eine kleine Halloween-Party, in der sich der Schauspieler in einer schrillen Maskerade des „Can’t help falling in love with you“-Interpreten präsentierte.

Quelle: instagram.com

Doch anlässlich des Grusel-Festes verkleidete sich nicht nur Mamoa, sondern auch alle anderen Gäste im Studio. Zudem schmiss sich auch die Moderatorin ordentlich in Schale. Wen sie mit dem Kostüm darstellen wollte, hat sie bisher allerdings nicht verraten. Für die wohl imposanteste Darbietung sorgte dennoch der „Game of Thrones„-Star. Dieser bewies nämlich schon beim betreten des Studios, dass er zurecht einer der gefragtesten Schauspieler der Zeitgeschichte ist. Ab dem 1. November ist der US-Amerikaner in „SEE“ wieder in einem Hollywood-Film zu sehen, wo er erneut eine Hauptrolle spielte.

Letzter Elvis-Auftritt mit 19

Zwischen dem jubelnden Publikum legte er die perfekten Elvis-Moves hin, sodass man fast meinen könnte die Legende persönlich wäre in der Show zu Gast gewesen. Allerdings war das nicht das erste mal, dass sich Jason als „King of Rock and Roll“ verkleidete. “ Mit 19 ging ich mal als Elvis auf eine Party im Playboy Manison. Das war das letzte mal, dass ich mich als Elvis verkleidet habe“, so der 40-Jährige. Bei der Location handelt  es sich übrigens um eine Villa, die einst von Playboy-Gründer Hugh Hefner (†2017) bewohnt wurde. Den kompletten Auftritt gibt es hier zu sehen.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren