Donnerstag, 9. August 2018 14:11 Uhr

Jason Statham: „Hobbs and Shaw“ wird „verdammt hardcore“

Jason Statham meint, der von David Leitch inszenierte Film ‚Hobbs and Shaw‘ wird „verdammt hardcore“ werden. Der 51 Jahre alte Schauspieler soll in dem heiß erwarteten ‚Fast & Furious‘-Spin-off neben Dwayne ‚The Rock‘ Johnson zu sehen sein und nun hat er den Fans einen Vorgeschmack darauf gegeben, was sie erwarten können.

Jason Statham: "Hobbs and Shaw" wird "verdammt hardcore"

Statham mit Stallone bei der Premiere von ‚Meg‘. Foto: Nicky Nelson/WENN.com

Im Gespräch mit ‚Collider‘ sagte er: „Ich denke, Dave Leitchs Geschmack ist ein wenig bodenständiger und dunkler. Wenn man sich ‚Atomic Blonde‚ anschaut, merkt man, dass der Film einfach großartig ist. Ich denke, er möchte etwas machen, das nicht genau wie ein ‚Fast‘-Film wirkt, obwohl es die Charaktere aus ‚Fast‘ sind. Er versucht, sein eigenes Ding zu machen und [dem Film] eine eigene Art von Glaubwürdigkeit zu verpassen.“

Danach gefragt, wie der kommende Film sich von der Multimillionen-Reihe unterscheiden wird, antwortete Statham: „Ich denke, Dave wird diesen [Film] mutig, echt und verdammt hardcore hinbekommen.“

Da kommt noch was mit Dwayne Johnson

Der ‚The Transporter‘-Hauptdarsteller verriet im Interview auch, dass er sich darauf freut, wieder mit Dwayne Johnson vor der Kamera zu stehen und sagte, ihre Charaktere seien wie „Öl und Wasser“. Er sagte über ihre Begegnung im letzten Teil der ‚Fast‘-Reihe: „Ich liebe Dwayne. Wir haben da was Tolles am Laufen. Diese zwei Charaktere sind wie Öl und Wasser. Es ist die perfekte Kombination zweier Menschen. Wir hatten ein paar Szenen… eine bestimmte Szene, die einfach verdammt großartig war. Ich kann nicht zu sehr ins Detail gehen, weil sie es nie in den Film geschafft hat und ich nicht weiß, warum. China hat einen Teil davon zu sehen bekommen.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren